Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
8. Januar 2013 2 08 /01 /Januar /2013 17:47

TRANSLATE

Berlin baut ja einen Flughafen - einen ganz großen! Nur dieser Flughafen ist etwas störrisch - da gibt es immer Probleme und die Eröffnung musste mehrmals verschoben werden. Dann wurde wieder festgelegt: Am 27. Oktober 2013 soll endlich eröffnet werden. 

Aber dazu wird es nicht kommen. Grund: Auch bis dahin ist der Flughafen nicht fertig. Das stellte sich - wieder einmal - heraus, als sich Bosch und Siemens auf der Baustelle trafen, da ging es um die Installation der Brandschutzanlage - am 18. Dezember 2012.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit war ja Vorsitzender des Aufsichtsrat, also hätte er die Öffentlichkeit informieren müssen, dass es mit der Eröffnung wieder nichts wird! Aber er flog erst mal in Urlaub. Und die Berliner erfuhren aus der Zeitung, dass im neuen Flughafen so schnell noch nicht abgeflogen wird und auch nicht gelandet. 

Hauptstadtflughafen BER - Martin Delius im Interview
Veröffentlicht von N24de am 07.01.2013

Wowereit kündigte seinen Posten im Aufsichtsrat. Vielleicht meint er, das gehe ihn jetzt nichts mehr an! Aber Regierender Bürgermeister von Berlin, das will er weiterhin bleiben. Also soll ein anderer fliegen - Rainer Schwarz, der Flughafenchef. 

Und dann gibt es den Technikchef vom Flughafen, Horst Amann. Er selbst nennt die Probleme "grauenhaft"! Aber hallo! Warum erst jetzt?

Quelle: n-tv BER-Probleme sind "grauenhaft"

#BER Eröffnung des Pannen-Airport 2015 ? @Schmidtlepp @martindelius 07
Veröffentlicht von Bananenrepublik1 am 07.01.2013

Was ist eigentlich los in Deutschland? Sind die "Eliten" nicht mehr in der Lage, ein Großprojekt zu stemmen? Es scheint so. Schauen wir doch nach Stuttgart - da soll der unterirdische Monsterbahnhof S21 gebaut werden. Und was tut sich derzeit? Nicht viel, wie Fotos von Juliane zeigen:

http://file1.npage.de/008745/78/bilder/baustelle3.jpg

Mehr findet ihr auf Julianes Homepage

Aber auch bei anderen Projekten, bei denen Politiker mitmischen, gibt und gab es Probleme. Ich kam zu dem Schluss: "Politiker in der Provinz handeln provinziell und verbrennen Steuergelder"

Ob es der Nürburgring ist oder eine Klärschlammverbrennungsanlage bei Ansbach - allein in Waldeck wurden innerhalb weniger Jahre fast 40 Millionen Steuergelder verbrannt, die Verantwortlichen werfen mit Geld um sich - es ist ja nicht deren Geld, sondern das der Steuerzahler. 

Was soll ich von diesen Eliten halten? Nicht viel! Da bekam ich beispielsweise eine Doktorarbeit zu lesen - mit dem langen Titel "Neue Planungskultur in der Regionalentwicklung - Erarbeitungsverfahren und Strategien Regionaler Entwicklungskonzepte in Bayern"

Da habe ich - zielsicher die Seite 158 aufgeschlagen und finde These I: "Regionale Entwicklungskonzepte finden in der Praxis der Regionalentwicklung breite Anwendung". 

Wohlgemekrt, das ist eine These. Und diese These wird verteidigt! In einer Doktorarbeit. Und für eine solche These wurde ein Doktortitel verliehen. Ein Dr. rer. nat. Also der Naturwissenschaften - das lässt kein Schwafelfach vermuten.

Also, kann eine Hausfrau dann auch eine ähnliche These aufstellen wie "Plätzchenrezepte finden in der Praxis des Plätzchenbackens breite Anwendung." Und kann sie dann darüber eine Dissertation verfassen und kriegt sie dafür einen Doktortitel? Wohl eher eine Narrenkappe - es ist ja bald Fasching.

Doch zurück zu dieser Doktorarbeit:

Auf Seite 160 finde ich eine These III: "Planungsstrategien werden in der Praxis der Regionalentwicklung im Sinne des Perspektivischen Inkrementalismus, der Projektorientierten Planung oder der Strategischen Planung entwickelt."

Was für eine tolle These? Und was soll Inkrementalismus sein? Also suchen wir doch mal. Und ich wurde fündig, da gibt es ein Dokument von H. Blotevogel - aus dem Jahr 1998. Ein sehr aufschlussreiches Dokument, erklärt es doch "Inkrementalismus" kurz und knapp, was das ist: "kurzatmiges Krisenmanagement (Inkrementalismus)"!

Da schaute ich doch gleich im Verzeichnis der in dieser Dissertation zitierten Quellen: Ja, Blotevogel ist zweimal genannt, einmal ein Text aus dem Jahr 1994 und dann 1999. Und was ist mit dem Text aus dem Jahr 1998? Ach was, dieser Text ist ja kontraproduktiv - so einen Text kann ja jeder verstehen!

Und außerdem ist Dr. Jürgen Ludwig - der Verfasser der Dissertation - heute Landrat des flächengrößten Landkreises in Bayern. Stellen wir uns doch vor, der Landrat muss einen seiner Mitarbeiter kritisieren. Was wirkt dann besser? "Was Sie da machen, ist kurzatmiges Krisenmanagement!" Oder "Das ist Inkrementalismus!" 

Die erstere Kritik sitzt! Aber bei der zweiten wird der Betroffene allenfalls grübeln. "Inkrement ...? Was meint er nur? Vielleicht Exkrement? So eine Scheiße!"

Und zurück zu Berlin und den auf sich warten lassenden Flughafen: Was ist die Ursache für die ständigen Verzögerungen? Klar, das ist angewandter perspektivischer Inkrementalismus, also kurzatmiges Krisenmanagement! Und Wowi hat offensichtlich keine Puste mehr dafür. Also trennte er sich vom Vorsitz im Aufsitzrat. 

Bei diesen Geschichten fällt mir eine Episode ein - von Douglas Adams:

So wurde der ESM beschlossen
Veröffentlicht von Frank Hartmann am 01.07.2012

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

H
<br /> Wie wäre es den mit einer "Verkehrsberuhigten Zohne" - in einer Sackgasse?<br /> <br /> <br /> http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extra4775.html<br />
Antworten
K
<br /> <br /> DA hast es! Das ist die Lösung! <br /> <br /> <br /> <br />
K
<br /> Nicht zu vergessen die Philharmonie in Hamburg! Selbst bei uns im Dorf wurde eine Abwasseranlage installiert, die mehr kostet als sie taugt. Sie ist ausreichend für Tausende! Das Dorf hat nicht<br /> einmal 600 Einwohner! Dazu wurde mit EU Geldern eine Straße verbreitert für 1.800.000 €, auf der täglich nicht einmal 50 Autos fahren. Aber in diesem Ortsteil lebt der Bürgermeister. Dazu gibt es<br /> dort ein Schloß, das mit 16.000.000 € saniert wurde aus Fördergeldern. Gekauft wurde es für 1 €.<br /> <br /> <br /> Zu unserem Haus führt keine Straße, es ist ein Schlaglochfeldweg. Der letzte Bürgermeister hat auf meine Bitte wenigstens die Einfahrt auf die Bundesstraße richten und teeren lassen. Wir haben<br /> dafür einen Teil unseres Grundstücks geopfert. Andere bekamen vom neuen Bürgermeister einen geteerten Weg bis zu ihrem Haus, das mehr als 1 km entfernt ist. Bei uns wären es nur etwa 200 Meter.<br /> So ist das in einem Land wo Filz und Vetternwirtschaft herrscht.   <br />
Antworten
K
<br /> <br /> Der Filz ist wirklich schlimm - ganz gleich wohin du schaust! Und an diesem Filz wird diese Gesellschaft untergehen! Und dann kommt noch dazu, dass in den Verwaltungen und damit in den Behörden<br /> fast nur Juristen sitzen, keine Ahnung von der Praxis. Wehe, wenn die Paragraphen nicht auf die Wirklichkeit passen, dann wird versucht, die Realität schön zu reden. Nur irgendwann kracht es dann<br /> umso heftiger!<br /> <br /> <br /> <br />
J
<br /> Hallo Kiat,<br /> <br /> <br /> danke Dir, dass Du auf die Fotos aufmerksam machst.<br /> <br /> <br /> Auf der anderen Seite des Bahnhofs, den man nicht vom Turm sehen kann, gibts auch was "baustelliges". Ist mir aber erst bewusst geworden als ich wieder weg von Stuttgart war.<br /> <br /> <br /> Über eine webcam hat man aber die Möglichkeit, sich das anzusehen. (Im Moment natürlich nicht viel zu sehen.) Aufmerksam wurde ich auf diese Kamera durch einen Kommentar bei<br /> http://zwuckelmann.wordpress.com/<br /> <br /> <br /> Bei facebook bin ich nicht, für S21 auch nicht aber ein Bild kann man sich natürlich trotzdem machen:<br /> <br /> <br /> https://www.facebook.com/fuer.s21/app_129616510453306<br /> <br /> <br /> Was um den Bibliothekswürfel herum passiert - keine Ahnung.<br /> <br /> <br /> ________________________________________________________________________<br /> <br /> <br /> Zum Berliner Flughafen kamen beim Postillon noch ein paar Nachrichten rein:<br /> <br /> <br /> http://www.der-postillon.com/2013/01/flughafen-berlin-brandenburg-ber.html<br /> <br /> <br /> http://www.der-postillon.com/2012/08/neue-zeitform-futur-iii-eingefuhrt-um.html<br /> <br /> <br /> Gute Grüße<br />
Antworten
K
<br /> <br /> Deine Bilder sind es wirklich wert, bekannt zu werden! Bundesweit soll bekannt werden, was im Namen von S21 bisher Schandbares angerichtet wurde und wird!<br /> <br /> <br /> <br />

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen