Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. Oktober 2008 4 16 /10 /Oktober /2008 14:48

Gestern riefen gleich zwei Menschen an, sie stellten die gleichen Fragen: Ob ich eine "Ausbildung" zur Schamanin anbiete und wie lange das dauert und was das kostet.

Allein schon der Begriff "Ausbildung". Schamanin ist kein erlernbarer Beruf, das ist jedenfalls meine persönliche Lebenserfahrung. Die Anruferin war enttäuscht bis empört. Sie meinte dann, ich sei wohl gar keine richtige Schamanin. Dann legte sie auf. Naja, sie muss es wohl wissen.

Der Anrufer hörte sich wenigstens an, weshalb es bei mir keine Ausbildung zum Schamanen geben kann. Er meinte dann, er sei mehr an einer Geistreise interessiert. Er habe schon mal an einer solchen teilgenommen, aber da seien zu viele Teilnehmer gewesen und er habe nichts gespürt.

Na, das interessierte mich: Geistreise mit vielen Teilnehmern? Wohl, eine "Gruppengeistreise"?! Ich wollte ihn dazu ausfragen, aber das brauchte ich nicht, er fing von selbst an zu erzählen. Ich hörte mir das an, also das war in meinen Augen eine geführte Gruppenmeditation, aber keine Geistreise oder das, was ich persönlich darunter verstehe.

Ich erzählte dem Mann, was es mit Geistreisen auf sich hat und dass die für Ungeübte sehr gefährlich werden können. Und dann wolle ich von ihm wissen, weshalb er eine Geistreise machen will. Was er sich davon erhofft?

Antwort: "Das muss doch spannend sein!" Hatte ich es doch geahnt, ich sollte sozusagen der "Pausenclown" sein, damit er dann im Kollegenkreis damit prahlen kann. Ich verstehe die Menschen wirklich nicht. So etwas Gefährliches wie Geistreisen mache ich doch nicht wegen des Kicks. Sondern nur dann, wenn es sich wirklich nicht vermeiden lässt.

Eine der letzten Geistreisen in diesem Jahr habe ich für die Familie einer Freundin gemacht. Die Familie lebt in einem brasilianischen Dorf. Der Dorfälteste hetzte auf einmal gegen die Familie und das Leben wurde für sie zur Hölle. Da nahm ich mit dem Dorfältesten "Kontakt" auf, das war nicht ungefährlich, deshalb stand ich die ganze Zeit in telepathischem Kontakt mit meinem Bären. Immerhin, der Erfolg war, dass sich am folgenden Tag die Situation für die Familie gebessert hatte.

Aber tagtäglich möchte ich so etwas nicht durchführen. Meine Lehrer in der Steppe haben auch nicht täglich Geistreisen gemacht, sondern nur bei wirklich wichtigen Anlässen.

Meine allererste Geistreise machte ich zusammen mit einem buddhistischen Mönch, der mich einen ganzen Sommer lang unterrichtet hatte, mich ganz allein, mich das kleine dreckige Nomadenmädchen. Als der Herbst sich ankündigte, sagte er, dass ich zu meiner Sippe zurückkehren sollte. Ich war traurig, da versprach er, mit mir zusammen eine Geistreise zu machen. Ich hatte Angst davor, aber er tröstete mich, dass er immer bei mir sei, mir könne nichts passieren. Ich hatte volles Vertrauen zu ihm, also war ich einverstanden.

Ich sah dabei Bilder aus meiner Zukunft, manchmal kaleidoskopartig, manchmal Szenen. Das meiste war schrecklich, aber so war ich schon mal gewarnt und konnte mich dagegen wappnen. Wie heißt es hier im Volksmund: "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!" Und ich wusste nach dieser Geistreise, dass mich der Blaue Wolf, der Stammvater aller mongolischen Reitervölker und Wölfe beschützen wird. Auch vor meinen Feinden aus der eigenen "Verwandtschaft", die offenbar meinen Tod wollten.

Da fällt mir ein Satz ein, den einer meiner deutschen "Tanten" vor drei Jahren am Telefon sagte: "Wir haben alle nicht geglaubt, dass Du mal so alt wirst!" So richtig vorwurfsvoll! Ohne die Geistreise wäre ich da furchtbar erschrocken gewesen, aber so kannte ich ja die "Zusammenhänge" schon.


Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Minischamanin Flora 07/10/2011 10:31


aha ! * stups,kitzel *


Minischamanin Flora 07/09/2011 21:58


habe ich es mir doch gedacht. ^^


Kiat Gorina 07/10/2011 00:55







Auralia 07/09/2011 19:27


liebe kiat
ja ja ,die lieben merkwürdigen menschen...:-)) aber ohne diese erfahrungen wäre unser leben wohl zu einfach :-))
vor längerer zeit habe ich mich mal über eine kundin sooo geärgert ,das ich irgendwo einen beitrag geschrieben habe ,mit dem thema...wieviel geld gibt ein mensch aus ,um KRANK zu werden ? ich
glaube ,das war bei groops...muß ihn mal suchen...als der beitrag gelesen wurde mußte ich ihn entfernen ,anweisung vom...?...dass fand ich echt krass....
liebe kiat ,nachdenkliche grüße und einen superschönen sonntag wünschen wir euch ,mein sohn ,unser kater und meine wenigkeit :-))


Kiat Gorina 07/09/2011 20:11



Liebe Auralia, es ist leider so wie der Volksmund sagt: Wahrheit verdrießt die Leute! Da gibt es immer wieder selbsternannte Zensoren, wehe, dur schreibst etwas, was sie nicht lesen wollen oder
was nicht in ihr Weltbild passt! Wie gesagt, nicht aufgeben, sich wehren! Irgendwie kommt die Wahrheit immer ans Licht  Liebe Grüße, Kiat



Auralia 07/09/2011 18:31


liebe kiat...ich hab schallend gelacht:-))

ich hatte vor einigen tagen ein kundin mit schlafstörungen bei mir...
angeblich halfen ihr keine beruhigungsmittel mehr...
als ich ihr sagte,kein wunder ,sie solle erst einmal richtig ausschlafen ,...da wurde sie richtig ausfallend...sie wäre ja zu mir gekommen ,weil sich nicht einschlafen könne...
ich riet ihr vor dem schlafen gehen eine warme dusche...sie antwortete ,sie bade abends immer sehr warm...naja... es ging hin und her...bis ich ihr auch noch riet ,den fernseher aus zu lassen...da
fuhr sie mich richtig an...ihre horrofilme am abend brauche sie um schlafen zu können...ich mußte mit in dem moment echt auf die zunge beissen...
sie ging ohne irgend eine kleinigkeit hin zu legen ,ich war ihr auch nicht böse und dachte nur "na endlich geht sie"...
am nächsten tag rief mich ihre tochter an und fragte,was ich mit ihrer mutter gemacht hätte ,der fernseher sei kaputt gegangen ,ihre mutter sei darufhin sehr früh ins bett gegangen und habe sehr
gut geschlafen...sie wäre wie ausgewechselt....auch hätte sie auf das abendlich baderitual verzichtet ,sondern nur kurz geduscht...sie wundere sich über ihre mutter...naja darauf hin beruhigte ich
sie ...sorgen brauche sie sich nicht machen :-))


Kiat Gorina 07/09/2011 18:57



Liebe Auralia,


ja, die Menschen sind manchmal eine etwas seltsame Spezies. Und viele sind dressiert: Ja, nicht die eigene Lebensweise ändern, lieber irgendwelche Pillen schlucken und die müssen dann sofort
wirken. Und wenn Pillen nicht mehr helfen, dann müssen es Spritzen sein  Es ist schon erstaunlich, dass sich
Menschen zu Müllschluckern für die Pharmaindustrie abrichten lassen. Ist ja zunächst sehr bequem! Selbst braucht sich Mensch nicht ändern. Und vor allem auch nicht nachdenken! Denn wir könnten
dann danach rausbekommen, was wir selbst falsch machen 


Liebe Grüße, Kiat



Minischamanin Flora 07/09/2011 13:28


Liebe Kiat ,
kann schon sein, aber dazu müßte ich herrn tschinag ersteinmals näher kennen lernen, denn wenn man so durch die welten hüpft, hüpft man an so manchem vorbei.

viele liebe Knuddelgrüße, Flora ( das Langnasenferkel ^^ )


Kiat Gorina 07/09/2011 18:15



Liebe Flora, ich mag Ferkel und auch ältere Schweine! Deshalb ist für mich ein "Langnasenferkle" etwas ganz Besonderes  Liebe Grüße, Kiat



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen