Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. Januar 2012 5 06 /01 /Januar /2012 17:48

Heute, am 07.01.2012 steht der zunehmende Mond zunächst noch in den Zwillingen. Um 22:05 Uhr wechselt er in den Krebs.

Mond in den Zwillingen, da sind wir oft etwas unkonzentriert. Mit dem Mond in den Zwillingen sollten wir keine Aufgaben übernehmen, die hohe Konzentration verlangen. Aber wir sind sehr kommunikativ und schließen schneller als sonst.

Mond im Krebs, das ist eine etwas ruhigere Zeit - angenehm nach der quirligen Zeit der Zwillinge. Der Krebsmond beschert uns mehr Gefühle als sonst. Und wir blicken öfter zurück auf die zurückluegenden Ereignisse als sonst. 

Der Mond ist absteigend. Jetzt können wir wieder Vorhaben und Projekte vorbereiten. Wie gesäte Pflanzensamen werden auch unsere Vorhaben "keimen" und Früchte tragen, die wir dann in der Zeit des aufsteigenden Mondes "ernten" können.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Korb zum Einsammeln von Brennmaterial - für mich ein sehr gutes Zeichen!


  • Mond im Trigon zur Venus: beschert uns zärtliche Stunden.
  • Mond im Quadrat zum Mars: warnt uns vor Streit - gehen wir ihm diplomatisch aus dem Weg!
  • Mond in Opposition zum Merkur: warnt uns vor unbedachten Äußerungen. die uns später leid tun werden.
  • Mond im Trigon zum Saturn: wir handeln überlegt und nützen unser Organisationstalent. 
  • Mond im Trigon zum Neptun: Wir sind voller Idealismus - aber vergessen wir nicht die Wirklichkeit.
  • Merkur im Sextil zum Neptun: Wir sind manchmal leicht verwundbar - vor allem im seelischen Bereich.

Der heutige Tag ist günstig für 
  • das Beseitigen von Verbrauchtem
  • das Eintreiben von noch ausstehenden Rechnungen
  • für Besuche, die wir lange vor uns hergeschoben haben
  • Verträge

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • den Kauf von Kleidung

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Blick hinter die Kulissen des Volksbegehren gegen Studiengebühren

Bürgergeld - Lyrelda.de

 

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Jenny 01/07/2012 22:57

Ich hab zwar null Ahnung was Esoterik ist, aber ich les es mir mal durch :)

Kiat Gorina 01/07/2012 23:55



Esoterik war bei den alten Griechen die Geheimlehre, also das Wissen, das nur für die ELite bestimmt war. Heute allerings ist Esoterik nicht mehr geheim, weil es ja wahnsinnig viele Bücher gibt.
Über Astrologie, Magie, Hexerei usw. Oft steht da viel Müll drin, und viele Autoren schreiben voneinander ab!



Jenny 01/07/2012 21:30

Wow, das ist immer wieder überraschend wie viel du über solche Dinge weißt! Ich kann da leider überhaupt nicht mithalten oder mitreden, aber mich interessieren Horoskope generell schon. Nur leider
gibt es immer wieder (meiner Meinung nach) unseriöse Horoskope in irgendwelchen Bravo Zeitschriften.. sowas nehm ich dann nie ernst. Es gibt auch so chinesische, die für ein Jahr gilten.. sowas
beeindruckt mich dann immer, deshalb wollt ich von dir wissen, wie du die Sache siehst : )

Kiat Gorina 01/07/2012 22:51



Für solche Themen interessiere ich mich halt. Und ich hatte immer Glück und traf auf sehr gute Lehrer, wenn ich "reif" dafür war. Einige meiner Lehrer bekamen in meinem Buch auch einen
Ehrenplatz. Es kommt auch heute noch vor, dass ich mich im passenden Moment an Worte meiner Lehrer erinnere. Ja, und dann habe ich meinen Bären, der war mal Mitglied in einem Geheimen Magischen
Orden - da hat er viel erfahren und wir tauschen uns aus. Und ergänzen uns. Und ganz wichtig, wir sehen das alles nicht bierernst, sondern ziemlich locker 


Ich habe mal einen Artikel über Esoterik und Humor geschrieben,
vielleicht interessiert dich das. Warnung: Ist zum Lachen - und Lachen ist ja gesund 



Jenny 01/07/2012 19:01

Ich bin's wieder :) Glaubst du an Horoskope?

Kiat Gorina 01/07/2012 20:28



Ich denke, das hat weniger mit Glauben zu tun, sondern mit Erfahrung. Wie halt bei allen Orakeln. Wie die Planeten zueinander stehen, da habe ich selbst immer wieder Erfahrungen gemacht und
gesammelt. Und es gibt ja auch nachweisbare Änderungen. So ist Quellwasser bei Vollmond viel tragfähiger als sonst. Das hatte seinerseits Viktor Schauberger auch festgestellt, so dass er den
Flößern geraten hat, die ganz schweren Holzstämme nur an Vollmondnächten zu flößen. Und schon die alten Griechen wussten, dass Operationen an Vollmond meistens schief gehen - oft verbluten die
Patienten. Ansonsten sehe ich die Sache ganz locker: Wenn ich "Bilder" von meinem inneren Auge sehe, dann denke ich darüber nach. Und wenn es eine Warnung ist, dann versuche ich besonders
aufzupassen.



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen