Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. Dezember 2009 2 29 /12 /Dezember /2009 23:18
Öfters wird mir vorwurfsvoll gesagt: "Du gibst ja keine Hinweise, wann ich zum Friseur gehen soll!"

Nun, ich ging immer davon aus, dass dies allgemein bekannt ist. Aber dem ist scheinar nicht so: Dabei ist das sehr einfach.

Wer kräftiges Haar hat, schneidet die Haare am besten, wenn der Mond im Löwen steht.

Bei dünnem Haar ist der Mond in der Jungfrau besser.

Und wenn der Mond im Krebs oder in den Fischen steht, sollten wir einen Friseurbesuch verschieben.

Ja, dann gibt es noch die Entfernung lästiger Körperhaare. Das machen wir am besten, wenn der abnehmende Mond im Steinbock steht.

Das sind nur allgemeine Hinweise. Damit muss jede von uns ihre eigenen Erfahrungen sammeln. Am besten, wir schreiben auf, wann wir was gemacht haben. So bekommen wir leicht heraus, was für uns am besten passt. Jede von uns ist etwas anders. Und ich finde das gut so! Sonst wäre es gespenstisch, wenn wir alle gleich "gepolt" wären. Dann wären wir ja geklont, wie schrecklich!
 
(C) Copyright 2004-2009 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

guggi 10/17/2015 19:34

bin hier nur durch Zufall weil ich nen sehr positiven Vermerk auf http://frauenbewerten.de/ über euch gelesen hatte. Die stylings hier überzeugen mich wirklich. werd wohl öfters vorbeigucken :-)

Maggis 06/06/2011 18:48


Hallo, Danke für deine Kommentar-Antwort. Bekommt man leider von den "Webmastern" selten in den Blogs. Ja, klar kannst du den Link veröffentlichen. Da bedanke ich mich doch gleich mal recht
herzlich! Arbeite gerade auch an einer "Partner-Seite" und werde dann "zurückverlinken". Grüße


Kiat Gorina 06/06/2011 19:33



Hallo Meggis, mein Prinzip ist, wer mir nett schreibt, bekommt grundsätzlich eine nette ANtwort!Ich bedanke mich für die Rückverlinkung! Viele Grüße, Kiat



Maggis 06/06/2011 11:07


Hallo! Schöner kurzer Beitrag zum Haare pflegen mit dem Mondkalender. Wie ich selbst vor über einem Jahr festgestellt habe, ist es nicht leicht gute und vollständige Infos zum Haare schneiden mit
dem Mondkalender zu finden. Deshalb habe ich vor kurzem eine eigene Seite dazu erstellt. Für verschiedene "Haarprobleme" einen eigenen Kalender. Haare entfernen, Haare schneiden, Haare färben usw.
Vielleicht Hilft auch anderen. Viele Grüße


Kiat Gorina 06/06/2011 17:06



Liebe Maggis, du hast ja ganz ausführliche Listen erstellt - für die jeweiligen Tage. Da steckt viel Mühe dahinter. Ich persönlich stellte fest - und andere haben es mir bestätigt - dass auch die
Zeiten vor und nachr von den Tagen manchmal auch noch von Bedeutung sind. Das muss jede von uns für sich ausprobieren. Das ist wahrscheinlich vom jeweiligen Menschen abhängig. Liebe Grüße, Kiat.


P.S.: Kann ich den Link auf deinen Blog in meiner Liste "Interessante Blogs" veröffentlichen?



Deva 05/12/2011 15:08


Liebe Kiat..
...wie schön, daß Du da auch so bist.
Ich kenne da nicht mehr viel Menschen.
Buddha muss mal gesagt haben, man sollte soviel lernen und wissen wollen,
wie möglich und dazu wäre Müßiggang wichtig, denn vieles lernt man im Stillen. Na denn ;-)

Ganz liebe Grüße aus dem momentan sehr verregneten Nürnberg
Deine Deva


Kiat Gorina 05/12/2011 17:01



So ähnlich hat es auch einer meiner Lehrer gesagt, er unterrichtete mich, das kleine dreckige Nomadenmädchen, einen Sommer lang. Seine Methode war ganz anders. Wenn
er mir die Wirkungen einer Pflanze erklärte, so kam es mir vor, dass ich quasi richtig in der Pflanze war. Und immer wieder erinnere ich mich an seine Worte - immer dann, wenn ich einen
schwierigen Fall behandle. Da war jüngst eine Frau mit ihrem Hund bei mir - der Tierarzt war ratlos. Da schickte mir Shao - so hieß der Lehrer - mir das Bild einer Herbstzeitlose - da wusste ich,
was dem Hund fehlte: Der arme Hund hatte eine Herzbeutelentzündung - also Colchicum autumnale, das war das Mittel. Ich schrieb es der Frau auf, sie besorgte sich das Mittel in ihrer Apotheke. Am
nächsten Tag ging es dem Hund besser, und jetzt läuft er wieder wie ein junger Hund. Als die Frau zur Nachuntersuchung bei ihrem Tierarzt war, erzählte sie von mir, da murmelte der Tierarzt etwas
von "Zufallstreffer" ... Naja, so sind eben die meisten Langnasenärzte - sie dulden keine anderen Halbgötter neben sich. Davon abgesehen, ich will gar kein Medizinhalbgott - auch keine -göttin
sein 



Deva 05/11/2011 17:54


Hallo Kiat

Ja das mit den Monden zum Beispiel im Krebs etc..das habe ich verstanden ;-)
Du verweist ja da immer.
Mich hat nur interessiert ob man das pauschalisieren kann Abnehmender Mond istgleich abnehmende Geschichte (Fall Hühneraugen) Und aufsteigender Mond, alles was mehr werden soll, oder zunehmen,
dicker, kräftiger, stärker werdend.

Okay das kann man also nur zum Teil pauschalisieren. Habe fertig (verstanden)
*lach*

Vielen lieben Dank für die Mühe mit den Erklärungen.
Auch eine superinteressante Sache.
Man bräuchte 100 Leben um alles aufzusaugen, (laufe eh mit imaginärem Strohhalm herum), wie interessant unsere Welt ist.

Deine sich freuende Deva


Kiat Gorina 05/11/2011 20:54



Das hast du sehr schön geschrieben, mit einem Strohhalm, um das Wissen aufzusaugen. Damals in der Steppe kannte ich keinen Strohhalm zum Trinken oder Saugen, aber ich war immer ständig am
Aufsaugen von Erkenntnissen ...



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen