Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
17. Februar 2011 4 17 /02 /Februar /2011 10:01

Heute, am 18.02.2011 steht der zunehmende Mond zunächst im Löwen. Um 10:36 wechselt der Mond in die Jungfrau. Da ist der Mond bereits wieder abnehmend. Um 09:36 treffen sich Sonne im Wassermann und Mond im Löwen zum Vollmond. Das Besondere an diesem Vollmond ist, dass sowohl Sonne als auch Mond im letzten Grad ihrer Zeichen stehen - das ist kritisch.  Mehrere Planeten suchen die Nähe der Sonne auf: In Konjunktion zu Sonne stehen Neptun, Chiron, Mars und Merkur. Wassermann symbolisiert die Freiheit, und derzeit geht es oft um Freiheit, schauen wir nur in den Mittleren Osten.

Mond im Löwen, das ist eine Zeit, da beflügelt uns die feuerige Energie des Löwen in allen Lebensbereichen. Nützen wir das aus.

Mond in der Jungfrau, das ist wiederum eine Zeit, da geht es um Logik und Einsatz unseres Verstandes. An diesem heutigen Tag liegt die Keimzelle für viele Entwicklungen. die wir später spüren werden.

Der Mond ist absteigend. Jetzt ist die Zeit, etwas zu säen - im übertragenen Sinne - und es "reifen" zu lassen.

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge einen Brunnen, für mich ein sehr gutes Zeichen.

Mond in Opposition zu Merkur: warnt uns vor Oberflächlichkeit und übereiltem Handeln.

Mond in Opposition zu Mars: Warnt uns vor Streitlust und Verschwendung.

Mond in Opposition zu Neptun: Warnt uns vor Überempfindlichkeit und nervösen Störungen.

Mond in Opposition zu Sonne: warnt uns vor Streitereien.

Venus im Quadrat zu Saturn: warnt uns vor Streit und Problemen in der Beziehung.

Mond im Trigon zu Pluto: verspricht ein ausgeprägtes Gefühlsleben.

Mond in Opposition zu Chiron: keine gute Zeit für Heilungen, und Operationen um den Vollmond herum sollten verschoben werden - außer in Notföllen.

Mond im Quadrat zur Himmelsmitte: warnt uns vor Illusionen.

Der heutige Tag ist günstig für

  • alles, was mit Wasser zu tun hat
  • das Zusammensetzen von vielen Details zu einem Ganzen
  • Umordnene und Umbauen in uneren Vorhaben
  • Arbeiten mit Erde
  • das Beschreiten von neuen Wegen
  • die Ausführung von Ritualen+das Befragen von Orakeln

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • größere Einkaufe
  • Friedhofsbesuche
  • Behördengänge

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Ingrid 02/17/2011 20:48


Hallo liebe Kiat,

ich habe keine "neutrale" mail-Adresse gefunden, deshalb schicke ich Dir einen Link auf dem Kommentarweg.

"Le Monde diplomatique" hat einen ganz ausgezeichneten Artikel von Lutz Wingert über die Grundlagen der Demokratie veröffentlicht, den ich Dir nicht vorenthalten will:

http://www.monde-diplomatique.de/pm/2011/02/11.mondeText1.artikel,a0054.idx,8

Absolut lesenswert! Es geht zwar auch um Stuttgart 21, aber nur am Rande. Der Kontext ist ein viel größerer.

Liebe Grüße
Ingrid


Kiat Gorina 02/17/2011 22:55



Liebe Ingrid,


da stimme ich dir voll zu! Dieser Artikel ist wirklich sehr lesenswert! Vielen Dank für diesen Link! Schmunzeln musste ich, als ich den Namen Andreas Voßkuhle las, den heutigen Präsidenten des
Bundesverfassungsgerichtes. Mit dem hatte eine mir bekannte Lehrerin so ihre Schwierigkeiten: sie musste ihm immer sehr gute Noten geben, weil er der Sohn des Regierungsvizepräsidenten war.
Einmal gab sie ihm nur eine Zwei, dann wurde sie gerügt und er bekam seine Eins. Tja, und jetzt ist er der höchste Richter in dieser Republik!


Dass eine Republik, die an den Bürgern vorbei- und durchregiert, keine Zukunft hat, vergessen die meisten! Wir sehen das ja gerade im Mittleren Osten!


Liebe Grüße, Kiat



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen