Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. November 2011 7 13 /11 /November /2011 09:27

Eine neue Protestbewegung findet immer mehr Anhänger! - Occupy! Als Vorbild die Proteste in New York gegen die Wallstreet - so am vergangenen Samstag in Frankfurt und in anderen deutschen Städten. Der Unmut über die Banken nimmt immer mehr Formen an.

Immer mehr Menschen erkennen, dass es so nicht weiter gehen kann! Dieser Unsinn mit dem wertlosen Geld muss aufhören! Das ist ja der totale Wahnsinn. Erinnern wir uns: Es ist gar nicht so lange her - als in den USA Präsident Nixon regierte - da verkündete Nixon, dass die Bindung des US-Dollar ans Gold aufgehoben werde.

Bis dahin war festgelegt, dass zu jedem im Umlauf gebrachten Dollar ein festgelegter Gegenwert in Form von Gold im Fort Knox liegt. Aber die USA hatten schon damals über ihre Verhältnisse gelebt. Also wurde das Gold als Gegenwert zum US-Dollar abgelöst. Und wodurch wurde es ersetzt? Durch Hirngespinste!

Da gab es dann Rating-Agenturen, die festlegten, wie vertrauenswürdig Verbraucher - aber auch Staaten sind - wie sicher es ist, dass die Schuldner ihre Zinsen bezahlen können. Wie sicher es ist, dass sie ihre Hypotheken tilgen können.

Hier wurde ein Wachstum vorgegaukelt, das es nicht gab und auch nicht gibt! Der gesamte Globus nichts anderes als ein Potemkinsches Dorf. Und die Spekulanten, die Heuschrecken, die Banken wurden immer gefräßiger! Renditen von 20 % waren nicht genug! Es mussten 25 % sein! Nein, auch das war nicht genug, es mussten 30 % sein.

Einer dieser Haupakteuere sitzt in Deutschland - der Chef der Deutschen Bank - Josef Ackermann. Er schien der deutschen Bundeskanzlerin derart wichtig, dass sie mit ihm seinen Geburtstag im Kanzleramt feierte. Und was haben diese Banker, diese Spekulanten vollbracht? Nur eine Blase nach der anderen.

Und eine Blase platzt nach der anderen. Seit Jahren warnen ernsthafte Wissenschaftler - wie zum Beispiel Franz Hörmann aus Wien, dass dieses Finanzsystem bald zusammenbrechen werde! Leute, es ist kurz davor! Aber denken die politisch Verantwortlichen um?

Nein, sie machen sich nur Gedanken, wie sie mit Rettungsschirmen noch die letzten Notgroschen der Bürgerinnen und Bürger an sich reißen. Können sie damit den globalen Zusammenbruch des neoliberalen Raubtierkapitalismus verhindern? Nein, auf keinen Fall! Sie können ihn vielleicht etwas hinausschieben - für ein paar Monate! Mehr aber nicht! Die nächste Blase kommt bestimmt!

Auch wenn immer noch von Wachstum gefaselt wird, wenn die Hauptstreammedien dazu verdonnert werden, nur positive Nachrichten zu veröffentlichen - die Realität sieht ganz anders aus! Auch in Deutschland. Bisher war der Export der Motor für die deutsche Wirtschaft - dieser Motor stottert immer mehr. Das ist auch klar: Wer im Ausland kann noch deutsche Waren einführen.

Auch in den EU-Ländern beginnen Blasen zu platzen, in Irland ist bereits eine geplatzt. Griechenland befindet sich kurz vor dem Knall! Dieses System der Gier hat ein kleines Volk von nicht einmal elf Millionen Griechen dazu verführt, immer mehr Schulden zu machen. Mit dem geliehenen Geld wurden Waren eingekauft, auch von Deutschland. Internationale Banken rieben sich die Hände - die Griechen müssen hohe Zinsen bezahlen. 

Aber Griechenland ist Pleite - es kann keine Zinsen mehr bezahlen. Also bleiben die Zinszahlungen an die Banken aus. Können die Gläubigerbanken den Gerichtsvollzieher schicken? Schicken können sie schon - aber es gibt nichts zu pfänden in Griechenland! Die Gläubigerbanken müssen ihr an die Griechen geliehenes Geld abschreiben - das ist verloren.

Jetzt jammern sie - diese Banken. Der Staat soll einschreiten, er soll den Banken den Verlust ersetzen. Wieso eigentlich? In der Zeit, als die Banken ganz toll verdienten, da dachten sie nicht daran, den Staat an den Gewinnen zu beteiligen. Aber jetzt? 

Und ähnlich schaut es in anderen EU-Ländern aus, in Portugal, das Schulden über Schulden angehäuft hat, in Höhe von über 325 Prozent der Einnahmen. Machen wir uns das klar: Nehmen wir einen Arbeiter, der viel arbeitet und trotzdem im Monat nur 1.000 Euronen bekommt. Kann dieser Arbeiter dann jeden Monat Waren einkaufen, die 3.250 Euronen kosten. Er kann das versuchen. Wenn er einen Bank findet, die ihm einen Kredit gewährt. Zu sehr hohen Zinsen! Ja, bei diesem Beispiel wird doch klar, dass bei den verschuldeten EU-Ländern die Verantwortlichen einfach weggesehen haben, dass diese Entwicklung das gesamte Wirtschaftssystem zusammenkrachen lässt.

Und wenn die Wirtschaft am Boden liegt, dann werden andere Systeme, die auf statistischen Lügen aufgebaut sind, zusammenbrechen - wie Kartenhäuser. Davor haben die politisch Verantwortlichen Angst, panische Angst! Und zu Recht: Potemkin ist überall, immer Menschen erkennen, dass sie in den letzten Jahren nur veralbert wurden, dass sie belogen und betrogen wurden. Deshalb gehen sie auf die Straße, deshalb protestieren sie!

Schauen wir uns die Transparente an:

BANKEN IN DIE SCHRANKEN

oder

GLAUBT IHR WAS HIER LOS WÄRE WENN MEHR WÜSSTEN WAS HIER LOS IST?

oder

BANKEN ENTMACHTEN

oder

LASST UNS ÜBER DIE ZUKUNFT REDEN JETZT

oder

BANKEN ENTMACHTEN! REICHTUM UMVERTEILEN! DEMOKRATIE ERKÄMPFEN!

oder ...

Das sind keine Parolen von gewaltbereiten Menschen - hier empören sich Menschen über ein unmenschliches System, das kurz vor dem globalen Zusammenbruch steht!

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

H

Dein Blog ist eine Mogelpackung! Was hat Politik mit Schamanismus zu tun? Hä?
Antworten
K


Lieber Hansdampf oder wer du auch bist! Wenn dir mein Blog nicht gefällt, wieso liest du ihn dann? Merke: Es ist mein Blog und ich kann - im Rahmen der Gesetze - schreiben, was ich will. Und
nicht du!



I

Ich war lange nicht mehr hier. Mein Kompliment: Dein Blog hat sich gewaltig verbessert! Deine Artikel sind noch viel bissiger als früher, obwohl sie da auch sehr gut waren. Das neue Layout
gefällt mir sehr gut. Vor allem die Möglichkeit des Übersetzens in viele Sprachen. Einen feinen Trick hast du dir ausgedacht. Ich wünsche dir weiterhin großen Erfolg!


Dein Vergleich mit Potemkin trifft es haargenau 
Antworten
K


Vielen herzlichen Dank für dein dickes Lob!



S

Dieser Artikel gefällt mir sehr gut, du schreibst die Wahrheit. Da kommt ja einiges noch auf uns zu!


Antworten
K


Stimmt, da ist einiges im Busch! Und Politikerinnen wie Merkel verschlimmern die Lage nur noch! Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, dass jetzt eine Kanzlerin regiert, die einst Brutto und
Netto nicht auseinanderhalten konnte. Und jetzt soll sie die Schuldenkrise meistern 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen