Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. Oktober 2011 4 06 /10 /Oktober /2011 23:53

Wie alle Märchen beginnen, so fange auch ich an: Es war einmal ein Marc Zuckerberg, er war mal Student. Und da arbeitete er an einem Projekt mit, ja, und dann bootete er seine Mitstudenten aus und baute auf den erstellten Programmen ein soziales Netz auf. Er nannte es Facebook.

Und wie es bei Spinnennetzen so üblich ist,  wuchs dieses Netz immer weiter, es wurde größer und größer, und der Marc wurde reicher und reicher, heute soll sein Facebook über 50 Milliarden US-Dollar wert sein. Und immer mehr Verbraucher schließen sich diesem Netz an.

Darüber freut sich der Marc. Denn, alles, was die Menschen in seinem Netz über sich erzählen, das lässt er von fleißigen Mitarbeitern einordnen und kategorisieren. Hat er eine Meise? Wozu soll das gut sein?

Solche Informationen will er verkaufen! Wer kauft denn solchen Mist? Das ist kein Mist! Auf solche Informationen sind Heerscharen von Marketingfritzen richtig geil! Die zahlen sogar dafür - gar nicht schlecht!

Aber wie soll das laufen? Ein Beispiel: Isolde Sengespeck - lieber Kurt Tucholsky - verzeih mir bitte, dass ich diesen Namen verwende - also, nehmen wir mal an, Isolde Sengespeck sitzt allein in ihrer Wohnung, ihr Liebhaber hat sie nach einem Streit verlassen und öffnet eine Flasche Rotwein. Halt, denkt sie, ich bin ja nicht allein, ich habe doch viele Freunde - in Facebook! Denen erzähle ich, dass mein Lover das Weite gesucht hat.

Also füttert sie ihre "Freunde" in Facebook mit Informationen wie, dass ihr Freund sie verlassen hat, dass sie jetzt Rotwein trinkt, und dann ins Bett fällt. Ja, Isolde füttert damit auch Facebook:

  1. Isolde ist jetzt Single - also die richtige Adressatin für Singlebörsen!
  2. Isolde trinkt Rotwein - damit ist sie für alle Weinversender eine potentielle Kundin und auch für Zeitschriften über Weine etc.
  3. Isolde ist derzeit partnerlos - da braucht sie sicher Dildos und anderes Spielzeug - also wird sie auch in die Rubrik für Sexspielzeug gesteckt. Und Isolde wundert sich, dass in ihrem Briefkasten plötzlich so Angebote für Sexartikel stecken. Ganz zu shweigen von ihrer Mailbox.

Ja, und das funktioniert! Marc wird immer reicher. Aber er ist noch nicht reich genug! Also stellt er sich auf einer Konferenz - genannt f8 - hin, und träumt öffentlich seinen Traum: Er will, dass die Menschen ohne Facebook nicht leben können - ja, dass sie alles, was ihnen passiert, in Facebook reinsetzen und mitteilen. Ihr ganzes Leben lang!

Wenn da Isolde an Verstopfung leidet, und darüber mit ihren "Freunden" chattet, dann erhält sie gleich Angebote von Abführmitteln. Und der Marc ist wieder reicher geworden, weil er ja Isoldes Verstopfung weitergegeben hat - an die Hersteller von Abführmitteln.

Aber der Marc will doch gar nicht so reich werden, deshalb sagt er immer, dass sein "Facebook immer kostenlos" sein werde! Das ist doch gnädig vom Marc, nicht wahr! Und seine Menschen danken es ihm und plaudern alle persönlichen Angelegenheiten aus. Und der Marc freut sich, weil er das alles speichert und verkauft.

Und so träumt er weiter und wird immer reicher. Aber dann! Dann wird sein Traum zum Alptraum! Wieso?

Wieso? Da gibt es Halunken, die wollen den Marc ärgern. Und sie erfinden Personen mit erfundenen Geschichten! Lauter virtuelle Menschen! Da gibt es dann viele Isolden, da wird behauptet, dass eine Isolde Ärztin ist, in Wirklichkeit hat sie mal eine Apothekerhelferausbildung angefangen, jedoch nicht beendet ... Aber ihren Freunden in Facebook erzählt sie etwas ganz anderes, da ist sie die erfolgreiche Karrierefrau!

Und es gibt immer mehr Isoldes, und die Werbeindustrie wundert sich, dass keine Rückkopplung - kein Feedback - auf die Werbeaktionen eintrudelt. Sie gehen der Sache nach, sie setzen Detektive ein und dann kommt alles raus. Die Kunden von Marc müssen feststellen, dass die meisten Informationen nicht stimmen, dass es diese Isoldes gar nicht gibt.

Sie verklagen den Marc - wegen Betrug. Aber der Marc kann ja nichts dafür, er ist ja selbst der Betrogene. Und sein soziales Netz fällt zusammen wie ein Kartenhaus!

F8 Konferenz Facebook Updates - Timeline, neues Facebook Profil, Applikationen & Co.

[1 of 4] Facebook F8 Keynote by Mark Zuckerburg (Kor sub)

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

L

Bald werden diese Träume bald wie Seifenblasen platzen - das kommt ja im Internet öfters vor ;-)


Antworten
K


Eins ist sicher: Die nächste (Internet-)Blase kommt bestimmt!



D

;-) Danke schön....

Nie unterkriegen lassen, sage ich immer, denn das wollen sie...haha

Liebe Grüße und einen tollen Sonntag..
Deine Deva
Ist so richtiges Spaziergehwetter und danach ne
Tasse heißen Tee. Herrlich!


Antworten
K


Genau, wir lassen uns nie unterkriegen! Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!



D

Stimmt, das scheint die Mentalität des deutschen
Volkes zu sein. Wir haben das ja deutlich gesehen
ab 1933 ;-)

Sehr schade, daß die nachfolgenden Generationen
das übernommen haben.
Da kann man wirklich fassungslos sein.

Liebe Grüße und einen klaren Himmel
damit Du den Draconiden-Schauer heute ansehen kannst ;-)

Liebe Grüße
Deine Deva


Antworten
K


Liebe deva, ich wünsche dir auchen einen klaren Himmel, und dass deine Wünsche sich erfüllen! Liebe Grüße, Kiat



D

Oha...Zeugnisse...
Da würde ich mich echt nackend fühlen, wenn ich das verlinken würde.
Ich finde es geschieht denen Recht, wenn die Menschen sich
was einfallen lassen, um nicht beworben zu werden.
Schließlich hat Not schon immer erfinderisch gemacht ;-)
Damit haben sie dann wohl nicht gerechnet..

Liebe Grüße und einen feinen Abend Kiat
Deine Deva


Antworten
K


Liebe Deva, ich fasse es auch nicht, wie kommt jemand auf die Idee, seine Zeugnisse zu veröffentlichen? Aber so etwas gibt es wirklich! Und viele Deutsche machen anscheinend alles, was ihnen
aufgetragen wird - ohne über die Folgen nachzudenken 



D

Ja klar ist es praktisch, wenn sich da Menschen zu politischen
Zwecken versammeln oder sinnvolle Aufrufe starten. Man sollte eben bei seinem politischen Thema bleiben und nichts anderes von sich preisgeben.
Ich würde mich da trotzdem nicht mit meinem richtigen Namen anmelden ;-)
Machen meine Kids und deren Freunde auch nicht...haha
Da möchte ich nicht wissen, was bei Facebook noch real ist an Profilen

Liebe Grüße
Deine Deva


Antworten
K


Liebe Deva,


tja, da möchte ich auch nicht wissen, was an den Daten in Facebook dann real ist  Ich kenne allerdings auch
Leute, die ihre kompletten Bewerbungsunterlagen inklusive der Zeugnisse in der Hauptschule in Facebook verlinkt haben! Und Facebook möchte ja stets nur reale Namen haben - jetzt wissen wir doch
warum 


 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen