Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. September 2012 5 28 /09 /September /2012 23:39

TRANSLATE

Nun jährt sich in zwei Tagen der Schwarze Donnerstag vom 30.09.2010 zum zweiten Mal! Hier ließ dieser Staat die Maske einer heuchlerlschen und vorgetäuschten Demokatie fallen und fiel brutal über friedlich protestierende Bürgerinnen und Bürger her.

Sie hatten gegen das geplante Monsterprojekt S21 demonstriert. Dieser Staat prügelte auf die friedlichen Demonstranten ein. Eine Schockwelle ging durch Baden-Württemberg. Diese Schockwelle erzitterte den vermeintlich festen Podest, auf den sich ein Stephan Mappus ohne eine demokratische Wahl als Ministerpräsident gestellt hatte. 

Monate später wurde er abgewählt, im Büro des Ministerpräsidenten gab es einen Farbenwechsel von Schwarz zu Grün. Auch wenn der Volksmund spricht "Grün ist die Hoffnung!" - diesmal hat er sich getäuscht, viele Bürgerinnen wurden vom grünen Ministerpräsidenten ge- und enttäuscht!

Der Bau von S21 soll weitergehen! Geht er wirklich weiter? Was bislang zu sehen ist, lässt sich doch nur als Abbruch bezeichnen - aber nicht als Bau! Dennoch sind die Verantwortlichen nicht bereit, wirklich das Monsterprojekt S21 abzubrechen und die bislang verursachten Schäden zu beseitigen.

Auch die Suche nach den Verantwortlichen für den Schwarzen Donnerstag scheint in die Länge gezogen zu werden - vermutlich bis zum Sankt Nimmerleinstag oder gar bis zum Jüngsten Gericht!. 

Am Samstag, den 29.09.2012 um 13 Uhr wird es in Stuttgart am Hauptbahnhof eine Großdemonstration geben!

Weitere Informationen findet ihr in Julianes Seite: Erneut Großdemo gegen Stuttgart 21-Bau

Und einen weiteren Artikel von Morrighan möchte ich euch empfehlen:

stuttgart-steht-auf Der Schwarze Donnerstag jährt sich zum zweiten Mal

Und nicht vergessen:

Stuttgart 21: Die brutale Räumung am 30.09.2010 im Schlossgarten
Hochgeladen von west0711 am 26.10.2010

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Morrighan 09/29/2012 00:24


Danke für den Artikel.

Kiat Gorina 09/29/2012 10:09



Der Schwarze Donnerstag in Stuttgart darf nie vergessen werden!



Katharina vom Tanneneck 09/29/2012 00:18


Ist das schon so lange her? Mir kommt es vor als wäre es erst vor kurzem gewesen. Es sind fürchterliche Erinnerungen!


Trotz allem, es wundert mich sehr, dass beim Ausverkauf und Untergang unseres Landes fast nichts passiert. Dagegen ist der Stuttgarter Bahnhof eine Kleinigkeit. Wenn wir erst in der EU Diktatur
leben, wird es keine Demos mehr geben! 

Kiat Gorina 09/29/2012 10:05



Das befürchte ich auch! Leider stimmt es, immer Mehr Menschen wollen darauf nicht angesprochen werden. Sie ziehen sich in eine Scheinwelt zurück! Dabei geht es um ihre eigene Zukunft, ihre
eigenen Kinder und Enkel. Jetzt bliebe vielleicht noch eine Chance, dies zu ändern. Andernfalls haben die meisten von keine Zukunft mehr zu erwarten!



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen