Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. März 2014 6 01 /03 /März /2014 23:44

TRANSLATE 

http://3.bp.blogspot.com/-vb6JJS28-b0/UsoA76XcqHI/AAAAAAAAA34/NzT2zvsSla8/s1600/_widder.jpgHeute, am 02.03.2014 steht der zunehmende Mond zunächst in den Fischen. Um 16:40 Uhr wechselt er in den Widder

Mond in den Fischen, da träumen wir besonders viel, wir erhalten in unseren Träumen neue Hinweise und Ideen. Die Fische entsprechen den Füßen. Im Tarotsystem ist der Trumpf Der Mond zugeordnet. Er symbolisiert Täuschung, Verrat und das Unbekannte. Magische Titel sind "Herrscher von Ebbe und Flut" und "Kind der Söhne des Mächtigen". Glücksorte: Flüsse, Mühlen. 

Mond im Widder, da werden wir zum Energiebündel, wir handeln spontan, dennoch voller Verantwortung. Eine Zeit, passend, um Schwierigkeiten zu überwinden! Dem Widder ist der Kopfbereich zugeordnet. Die entsprechende Tarotkarte ist der Herrscher. Eine Karte, die Autorität, Macht und Weisheit symbolisiert. Glücksorte: Stadien, Fabriken. 

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt ist die Zeit, in der wir das "ernten" können, was wir in der vorangegangenden Zeit des absteigenden Mondes Zeit "gesät" haben.  

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel.  

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein Symbol für Belohnung und Vollendung - für mich ein sehr gutes Vorzeichen.  

  • Mond Trigon Saturn: Wir erreichen unsere Ziele - sorgsam und überlegt.
  • Mond Sextil Venus: sehr gut für die Liebe.
  • Saturn wird rückläufig: eine Zeit für uns, um die vergangenen Ereignisse nochmal zu verarbeiten.
  • Venus Quadrat Mars: Sinnlichkeit und Leidenschaft sind besonders stark.

Der heutige Tag ist günstig für

  • Arbeiten mit Erde
  • das Ziehen von Grenzen
  • das Einrichten von Lagern
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • große Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Heiner Flassbeck Handelt jetzt! Das globale Manifest zur Rettung der Wirtschaft
Veröffentlicht am 28.02.2014 von Manfred Zamzow

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Klaus kleber 03/02/2014 22:07


Sehr unausgegoren das ganze.


Die Finanzindustrie ist nicht die Wirtschaft,das ist nicht produktive Arbeit ,die tierische Boni bekommt um Arbeitnehmern die Arbeit wegzurationalisieren weil die nur Papier hin und herverkaufen.


Die Wirtschaft nach Muster angloamerikanischen Vorbild vertickt nur was vorher den Staat,Kommunen oder gemeinschaftliches Eigentum war ohne das jemand einen Vorteil davon hätte ,ausser das mehr
Geld gedruckt werden muss.


Globalismus ist nur eine neue Bezeichnung für Imperialismus,was nur Sklavenarbeit anregt.


Der Euro ist nicht verhandlbar sagen alle Regierungen,dabei ist das das Todesurteil für Europa,Die Politiker hören nicht auf die Wirtschaft und die Menschen sondern auf denen die davon
Profitieren wenn wir am Ende für ne Schüssel Suppe alles mit uns machen lassen.


Es gibt keine Marktwirtschaft und schon garnicht eine Soziale mehr.


Das das Geldsystem eigendlich nur ein Verteilsystem ist und das ganz andersaussehen müsste wenn Demokratie was bedeutet soll wissen die nicht.


Das Geldsystem ist nur zur versklavung da.


Banken,Firmen und Länder können Pleite gehen ,die Menschen bleiben aber


Rohstoffe und Umwelt sind nicht unbegrenzt vorhanden und müssen nach ganz anderen Erwägungen behandelt werden als danach was Geld bringt.


Gespart werden sollte schon beim entwickeln von Produkten.Ein Auto das wenig verbraucht,gut nutzbar ist und länge hällt hilft mehr als ein Autos die möglichst viel Geld durch schnickschnack
bringen und nach ablauf der Garantie entsorgt werden kann weil nix mehr funktioniert.

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen