Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Mai 2013 5 24 /05 /Mai /2013 23:49

TRANSLATE

Heute, am 25.05.2013 steht der zunehmende Mond im Schützen. 

Mond im Schützen, da sind wir voller Temperament und voller Feuer, andererseots oft ruhelos. Es ist eine gute Zeit für eine Weiterbildung und für die Beschäftigung mit höheren Dingen. Der Schütze herrscht über Hüften, Oberschenkel und Leber. Im TArot wird dem Schützen der Trumpf Nr. XIV - Die Mäßigung - zugeordnet. Diese KArte symbolisiert eine Verbindung von Kräften, Versöhnung, Maßhalten und Vermittlung.Der magische Titel ist "Tochter der Versöhner, Hervorbringerin des Lebens". Glücksorte: fremde Länder, Paläste. 

Der Mond ist aufsteigend. Jetzt kommt die Zeit, in der wir das "ernten" können, was wir in der vorangegangenen Zeit "gesät" hatten. 

Für die "haarigen" Probleme verweise ich auf einen früheren Artikel

Beim Schreiben dieser Zeilen erschien vor meinem inneren Auge ein dunkler Krieger - für mich ein sehr gutes Zeichen. 

  • Mond in Opposition zur Sonne, um 06:25 Uhr ist Vollmond: warnt uns vor Familienstreitereien!
  • Mond im Quadrat zum Neptun: warnt uns vor Selbsttäuschung!
  • Merkur in Konjunktion zur Venus: sehr positiv für unsere Beziehungen.
  • Mond im Trigon zum Uranus: schenkt uns ein glückliches Händchen für unsere Vorhaben.

Der heutige Tag ist günstig für

  • das Schaffen von soliden Grundlagen
  • das Schaffen von Grenzen
  • das Einrichten von Lagern für Vorräte
  • die Rechtssprechung
  • Verträge
  • den Kauf von Kleidung

Der heutige Tag ist weniger günstig für

  • große Feiern

Ich wünsche allen, dass ihr das Beste aus diesem Tag macht! 

Die Saatgutverordnung der EU - Pelzig hält sich 14.05.2013 - die Bananenrepublik
Veröffentlicht am 16.05.2013 von Bananenrepublik1

3 Herzinfarkt dank Hartz IV Arbeitszwang
Veröffentlicht am 18.05.2013 von PsyTec981

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in Tageshoroskop
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Leselotte 05/25/2013 10:37


Ja, es ist wirklich eine Schande mit der SPD.


http://feynsinn.org/?p=18213


Und was in den JobCentern passiert, sowieso. Inge Hannemann macht dankenswerter Weise darauf aufmerksam.


In der taz las ich gestern u.a. das:


"Die Beschäftigten in den Jobcentern beklagen auch die ausufernde Bürokratie.


Das ist ein großes Problem. Die Leute erzählten mir, dass wenn sie aus dem Urlaub zurückkommen, sie immer wieder E-Mails vorfinden mit Neuregelungen in den Gesetzen und Anweisungen. Das sollen
sie dann irgendwie umsetzen, oft ist die EDV aber darauf noch gar nicht eingestellt.


Viele der Mitarbeiter in den Jobcentern sagen, für einige Kundengruppen gebe es gar keine Beschäftigung auf dem regulären Arbeitsmarkt, weil darunter so viele chronisch Kranke und schwer
Vermittelbare sind.


Das beschäftigt alle Befragten in der Studie. Sie sagen: Wir sollen alle integrieren, aber ein Großteil der Kunden kann man nicht einfach so integrieren, für die gibt es nichts auf dem
Arbeitsmarkt. Das würde von der Politik zu wenig beachtet. Für diese Kundengruppen müsste es ein anderes System geben, Bürgerarbeit oder Grundeinkommen, meinen die Mitarbeiter in den Jobcentern."


http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=in&dig=2013%2F05%2F24%2Fa0060&cHash=46d6c2be206ed7c501f9830a345bb787


 


 

Kiat Gorina 05/25/2013 11:03



Ich gehe sogar noch weiter: Es ist gar nicht vorgesehen, dass Hartz-IV-Bezieher je wieder in den ersten Arbeitsmarkt eingegliedert werden - ich weiß, ist ein sehr blödes Wort  Wie Rahel Uhlenhoff richtig sagte: Hartz IV ist eine Stillhalteprämie, sich vom ersten Arbeitsmarkt fernzuhalten! Und der erste
Arbeitsmarkt schrumpft täglich! Auch wenn die Statistiken täglich gefälscht werden. Bald wird das große Erwachen kommen. Inge Hannemann sagte in einem Interview, in Wirklichkeit gebe es acht
Millionen Arbeitslose! Vermutlich soll sie wegen dieser Aussage psychiatrisiert werden 


Dieses Verwaltungsmonster ist längst nicht mehr finanzierbar! Von hundert derzeitigen Arbeitsplätzen sind in Wirklichkeit nur noch 20 reale Arbeitsplätze, die restlichen 80 sind in irgendeiner
Form "subventioniert" - zahlen die Bürgerinnen und Bürger - über Steuern und über andre Zwangsbeiträgen wie GEZ, Krankenkassen, Innungen, Behörden, usw. 


Dieser Staat hat ständig mehr Steuereinnahmen, trotzdem werden die Leistungen an die Bürger gekürzt, weil angeblich kein Geld vorhanden ist: Deshalb gibt es immer größere Schlaglöcher, Theater
werden geschlossen, Museen werden geschlossen usw. Wo bleibt das Geld aus den wachsenden Steuereinnahmen? Damit werden immer mehr Pseudo-Arbeitsplätze finanziert!


Diese Republik ist ein großes Potemkinsches Dorf geworden 



Leselotte 05/25/2013 09:17


Für die Anzeige wegen Körperverletzung wünsche ich Herrn Metzen alles Gute. Ich hoffe, er hat die richtige Unterstützung.


 


 

Kiat Gorina 05/25/2013 10:10



Das hoffe ich auch! Da gibt es eine Sachbearbeiterin, die maßt sich an, über Leben und Tod zu entscheiden! Wenn jemand bereits schon zwei Herzinfarkte hiinter sich hat, dann ist es vorsätzlicher
Mord, einen solch kranken Menschen zur Arbeit zu zwingen! Und das ist wieder eine Form von unmenschlicher Folter! Wer sind für diese Auswüchse einer wild gewordenen Verwaltung verantwortlich? Die
Kanzlerin und ihre Arbeitsministerin! Beide sind nicht mehr wählbar! Schicken wir sie nach Hause 


Und auch eine Schande über die SPD, die gerade 150 Jahre feiert! Was gibt es da zu feiern? Die SPD ist ein Trauerfall! Schließlich war es Schröder, der diese verdammte Agenda2010 durchgepeitscht
hat! 



Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen