Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
12. April 2014 6 12 /04 /April /2014 21:03

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-v8xOhxw4TdU/UqOxB4F6grI/AAAAAAAAAm4/EOPNrq9rrww/s1600/_k+cover.jpgFuck the Bürger! Das war der Wutschrei des Erwin Pelzig im ZDF: Aus Wut darüber, dass die überwiegende Mehrheit der Deutschen keinen Genmais will, dass im Koalitionsvertrag vereinbart wurde, dass kein Genmais in Deutschland angebaut werden darf, und dass trotzdem Genmais in Europa kommen wird! Ist das Demokratie? Nein, das ist typisch Postdemokratie! Der Wille der Wähler wird einfach missachtet! Wozu gehen wir noch wählen?

<iframe width="640" height="360" src="//www.youtube.com/embed/GUg2jubSWnA?feature=player_detailpage" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

TOP! Pelzig zum Thema Genmais 1507 "Fuck the Bürger"
Veröffentlicht am 12.02.2014 von BTBMdotEU

Und wie schaut es mit Fracking aus? Die Mehrheit der Bürger will kein Fracking - die gesundheutlichen Gefahren sind einfach zu groß! Im Koalitionsvertrag wurde vereinbart, dass Fracking nicht eingesetzt wird! Auch bayerische Ministerien beeilen sich zu versichern: Fracking wird es in Bayern nicht geben! Wirklich?

Es gibt zwar den Marcel Huber, derzeit Staatsminister für Umwelt, er versichert: "Bayern sagt Nein zum Fracking, bis jegliches Risiko für Mensch und Natur ausgeschlossen ist. Fracking mit einem Giftcocktail darf unsere Umwelt und unser Trinkwasser nicht gefährden."

Hmm, untersuchen wir doch diesen Satz etwas genauer: Sobald jegliches Risiko für Mensch und Natur ausgeschlossen ist, erst dann gibt es Fracking! Also doch! Und wann ist jegliches Risiko ausgeschlossen? Wenn es keine Menschen mehr gibt! Da passt es doch sehr gut, dass Fracking heimlich für Nord- und Ostbayern geplant ist - das behaupten die Grünen!

Und so abwegig ist das gar nicht. Die Statistiker schlagen schon lange Alarm: Wenn ihr so weiter regiert, dann wandern immer mehr Menschen von Nord- und Ostbayern ab oder aus.

Jetzt macht es auch einen Sinn, dass der bayerische Finanz- und Heimatminister immer mehr Beamte auf dem flachen Land verteilen will. Klar doch. Er muss ja die entstehenden Bevölkerungslücken füllen - mit seinen Beamten.

Bereits Erich Kästner dichtete über Amtsinhaber: "Wem Gott ein Amt gibt, dem raubt er den Verstand!" Was schließen wir daraus? Beamte sind keine Menschen! Was folgt daraus? Wenn Nord- und Ostbayern nur noch von Beamten bewohnt ist, dann besteht kein Risiko durch Fracking für die Bewohner, weil das ja Beamte, also keine Menschen sind! Ist doch alles logisch!

Das macht doch richtig Sinn! Was? Die Konzession an die britische Rose Petroleum für die konventionelle und unkonventionelle (= Fracking) Förderung von Kohlenstoffen (= Öl und Gas)!

Margarete Bause zum Dringlichkeitsantrag für ein Frackingverbo
Veröffentlicht am 26.03.2014 von Margarete Bause

Quelle: nordbayerischer-kurier.de Nach der Stromtrasse nun auch Fracking?

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
10. April 2014 4 10 /04 /April /2014 23:53

TRANSLATE

http://1.bp.blogspot.com/-R17cur5ZHQc/Ut-NUhco1RI/AAAAAAAAA-o/yf2atVsN3w4/s1600/_doc+1.jpgMit Doktortiteln haben CDU und CSU kein Glück. Sogar die frühere Bildungs- und Forschungsministerin Annette Schavan verlor, erst ihren Titel und dann ihren Prozess um denselbigen. Und jetzt hat sie es eingesehen: Sie verzichtet künftig auf ihren Doktortitel. Sie begnügt sich mit ihren mehreren Doktortiteln ehrenhalber.

Angefangen mit dem Problem mit einem Doktortitel hat es mit einem Freiherrn. Er war ja zunächst ein richtiger Shootingstar und wurde schon als Nachfolger Merkels gehandelt. Dann kam sein jäher Absturz - ihm waren Plagiate nachgewiesen worden. Er verzichtete auf alle poltische Ämter und wanderte in die USA aus - auf Zeit.

Die CSU hat es besonders erwischt. Der neue Generalsekretär der CSU - Andreas Scheuer - verzichtet fortan auf seinen Doktor - obwohl er in Tschechien nur einen ganz kleinen Doktor erlangt hatte.

Glossen

  1. Neues von der CSU: "Doktor werden ist nicht schwer - Doktor bleiben aber sehr!"
  2. Aus dem Poesie-Album des Andreas Sch. ...

Und jetzt hat es - vielleicht - wieder einen Minister erwischt. Von der CSU. Den Bundesentwicklungsminister! (Dr.) Gerd Müller! Schon von ihm gehört? Die wenigsten haben mitbekommen, dass mit der großen Koalition auch der Entwicklungsminister ausgewechselt wurde.  Als Entwicklungsminister ist Müller bislang noch nicht aufgefallen. 

Aber als angeblicher Plagiator! Das behauptet jedenfalls der Plagiatsjäger Heidungsfelder, der ja schon andere falsche Doktortitel entlarvt hat. Worüber hat Gerd Müller promoviert? Über "Die Junge Union Bayern und ihr Beitrag zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung".

Wurde da etwas Neues über die JU gefunden, was der Forschung bislang entgangen ist? Bei manchen Themen für Doktorarbeiten gewinne ich den Eindruck: Den Doktorvätern gehen die Themen aus.

Plagiatsvorwürfe: Dr. Gerd Müller bestreitet, bei der Doktorarbeit abgeschrieben zu haben
Veröffentlicht am 08.04.2014 von TV Allgäu Nachrichten

Es kursieren Gerüchte, dass König Horst I. nicht amüsiert ist! Immer diese Probleme mit den Doktortiteln! Und dann noch von einem fränkischen Plagiatsjäger entlarvt! Immer diese Franken! Die machen doch nichts wie Probleme!  Es kursieren Gerüchte, dass fränkische Plagiatsjäger außer Landes gewiesen werden sollen!

Grund: Sie stören die bayerische Idylle - vor allem wenn sie Piraten sind!

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
9. April 2014 3 09 /04 /April /2014 23:52

TRANSLATE

http://4.bp.blogspot.com/-VR56Y444LSY/UotMz68g9TI/AAAAAAAAAeE/N-m5FWHhADw/s1600/str%25C3%25B6bele+2.jpgClemens Binninger, das ist er also: der oberste Geheimdienst-Kontrolleur in Deutschland. Und er wurde Vorsitzender  des Untersuchungsausschusses für den NSA-Skandal. Und er ging in die Geschichte der Untersuchungsausschüsse ein - als derjenige Vorsitzende, der gleich am ersten Tag seinen Rücktritt erklärte! Wann hat es so etwas schon einmal gegeben?

Da ist doch angebracht, zwei Wochen zurückzublicken und sich anzuhören, was er da dem SWR erzählt hat. Er ließ einige Dampfblasen ab wie "strukturiertes Arbeiten" und so. Zählt da auch sein unerwarteter Rücktritt dazu?

Clemens Binninger: Vorsitzender im NSA-Untersuchungsausschuß
Veröffentlicht am 25.03.2014 von SWR

Und was ist eigentlich der Anlass für seinen überraschenden Rücktritt? Die böse Opposition natürlich - die LInken und die Grünen! Die wollen doch tatsächlich den Edward Snowden befragen. Das aber will das Bundeskanzleramt  auf keinen Fall.  Wieso eigentlich sträuben sich Kanzlerin und das Kanzleramt so sehr gegen Snowden?

Weil er zuviel erzählen könnte? Über NSA etc. Und dann gibt es noch ein großes Problem: Deutschland kann zwar de jure Snowden freies Geleit zusichern. Aber so eine Zusicherung ist nichts wert! Sobald Snowden deutschen Boden betritt, wird er verhaftet werden - von Behörden der USA. Die dürfen das. 

Deutschland ist nicht souverän! Und wir können sicher sein, dass die USA keine Sekunde zögern, um Snowden zu verhaften.

Wie stünde dann die Kanzlerin da? Nicht mehr als die mächtigste Frau , sondern wie eine hilflose Person! Ausgeliefert der Besatzungsmacht USA!

Binninger bekam halt kalte Füße, dieses Thema war ihm viel zu heiß. Überhaupt, die USA sind derzeit bei der CDU ein sehr heißes Eisen oder eine heiße Kartoffel. Da will sich so mancher nicht die Finger verbrennen. Das dachte sich auch der Philipp Mißfelder. Er legte auch ein Amt nieder - als transatlantischer Koordinator der Regierung.

Was soll das bedeuten? Hat auch der Mißfelder kalte Füße bekommen? Hat er Angst, in etwas Schlimmes hineingezogen zu werden? Gibt es sogar bei den CDU-Abgeordneten eine Berührungsangst vor den USA?

Oder weiß der ehemalige Polizeibeamte Binninger über geheime Pläne Bescheid, die uns Normalbürgern vorenthalten werden, die aber gar nicht schön für uns sind?

Die Opposition will auf jeden Fall Snowden in Deutschland befragen. Und sie fordert, dass die Regierung Snowden in ein Zeugenschutzprogramm aufnimmt. Aber da gibt es ein kleines Hindernis: Im Mai will oder muss die Kanzlerin die USA besuchen. Und was werden die USA sagen, wenn sie erfahren, dass Deutschland Snowden vor dem Zugriff der USA schützen will? Werden da die USA Merkel nicht gleich wieder nach Hause schicken? Odr gar nicht erst einreisen lassen?

Da ist es nur zu verständlich, dass Binninger kalte Füße bekam. Ihm werden andere folgen - das steht fest!

German MP Ströbele talks in meeting with Edward Snowden Silent Video 592
Veröffentlicht am 07.04.2014 von Neil Chase

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
6. April 2014 7 06 /04 /April /2014 23:52

TRANSLATE

http://3.bp.blogspot.com/-ZfSVt33GIjw/UpU6ADEoTPI/AAAAAAAAAgE/a_0skTxn6Hg/s1600/armageddon+2.jpgDie deutsche Kanzlerin und ihre Männer der CDU und CSU haben ein kleines Problem: Da haben sie Stimmung gemacht gegen WladimirWladimirowitsch Putin. Und dabei haben sie vergessen, dass die Deutschen bis auf weiteres ja sehr viel Erdöl und Erdgas von Russland importieren. Diese Tatsache passt nicht ins schwarze Programm.

Also wird die Devise ausgegeben: Deutschland muss unabhängig werden vom russischen Gas! Aber wie? Natürlich: Der große Bruder und Freund jenseits des Atlantiks wird helfen. Genau wie seinerzeit mit den Rosinenbombern. Da wurden Nahrungsmittel eingeflogen, damit die Berliner nicht verhungerten.

Jetzt ist es wieder so weit: Der große Bruder und Freund wird Erdgas nach Deutschland transportieren, damit die Deutschen nicht frieren. Ja, Deutschland wird frieren, weil es ja kein Erdgas mehr importieren darf. Das sagt der große Bruder.

Aber der groe Bruder hat auch ein kleines Problem. Er hat seine konventionellen Vorräte längst aufgebraucht. Was er derzeit fördert, das geschieht mit einem ungeheurem Aufwand: Da wird mit großem Druck ein Giftcocktail von Chemikalien in den Boden gepresst, damit dann die Reste von Gas an die Oberfläche kommen. 

Dabei kommt nicht nur Gas an die Oberfläche, sondern auch die Chemikalien. Die gelangen ins Grundwasser und damit in die Trinkwasservorräte. Macht nichts, sagt der große Bruder. Bei uns holen sich die Bürger ihr Trinkwasser vom Supermarkt!

Wieso eigentlich dieser Aufwand? Weil der große Bruder ein großes Problem hat! Genauer gesagt, die wenigern superreichen Familien haben ein Problem. Da gibt es welche, die wurden vor vielen, vielen Jahren stinkreich. Mit dem Öl und Gas. Ja, das waren noch Zeiten! Da musste nur der Boden etwas angebohrt werden, schon schoss eine Ölfontäne aus dem Boden. 

Aber jetzt gibt es nur noch das unkonventionelle Gas. Das muss mit brutalen Methoden aus dem Gestein gepresst werden. Die Methode hat auch einen Namen: Fracking. Das hört sich fast wie eine Droge an. 

Was im weiteren Sinn auch stimmt: Wer für das Fracking ist, muss unter Drogeneinfluss stehen. Oder muss verblödet sein.

Aber das stört die Superreichen in den USA nicht, sie wollen weiterhin ihre Geschäfte mit Öl und Gas machen. Und ihre deutsche Kolonie soll dann dieses Frackinggas kaufen - von den USA, nicht von den Russen. Denn der Putin war ja so gemein. 2008 stellte er um. Ab diesem Zeitpunkt lässt er sein Gas und Öl nur mit Rubel bezahlen. Nicht mit US-Dollar. Dabei hatte doch bereits 1972 Nixon festgelegt, dass auf diesem Planeten jeder Handel mit Öl und Gas nur in Dollar abgewickelt werden darf. 

Jetzt gibt es zwei Spielverderber: Russland und China. Die haben ihr eigenes starkes Geld, sie brauchen den Dollar nicht. Gegen China können auch die amerikanischen Superreichen nichts unternehmen. Grund: Die USA haben Unmengen von Schulden bei den Chinesen. Aber gegen Russland, da wollen sie etwas unternehmen. Wenn es sein muss, wird Krieg geführt.

Das aber sollen die Europäer machen - auch die Deutschen! Und damit die Deutschen nicht erfrieren, soll sogar in Wilhelmshaven ein Terminal gebaut werden. Da können dann die Gastankschiffe mit ihrem Flüssiggas anlegen. 

Ja, es soll dann so laufen: In den USA wird mit Fracking der letzte Rest von Gas herausgepresst, das Gas wird verflüssigt und mit Tanker nach Deutschland geschifft. Dort wird das Flüssiggas dann verteilt. Und Deutschland braucht die Russen nicht mehr!

So haben es sich die Strategen in den Denkfabriken ausgedacht! Da machen dann die Superreichen weiterhin ihre Bombengeschäfte und streichen weiterhin Bombengewinne ein.

Und die Kanzlerin und ihre schwarzen Mannen klatschen in die Hände. Endlich sind sie nicht mehr auf Russland angewiesen!

Da fragen wir uns: Was ist in diese Kanzlerin gefahren? Und in ihre Mannen? Sind die jetzt total verrückt gewordenl Oder was ist passiert? Oder hat jemand ein Attentat auf die Trinkwasserversorgung im Reichstag verübt und das Trinkwasser mit Drogen versetzt? Anders ist das nicht zu erklären. Die Kanzlerin und ihre Gefolge sollten mal eine Sendung der öffentlichen Sender anschauen. Da gibt es den Professor Lesch, er hat ein ganz bestimmte Meinung zu Fracking:

Frag den Lesch - Was bedeutet FRACKING (ZDF/HD)
Veröffentlicht am 22.09.2013 von GeileDokus

Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis dieses Video ganz schnell depubliziert wird!

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
5. April 2014 6 05 /04 /April /2014 23:48

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-SCj4mQvL0g4/UuY20gqFO1I/AAAAAAAAA_4/JLEfHUpyMTg/s1600/_lanz.jpgPolitiker haben es derzeit schwer - vor allem Poltiker der CDU und CSU. Da probte die Junge Union den Aufstand, Frau Dr. Angela Merkel was not amused! Wann hat es das gegeben, dass die Jungen Schwarzen gegen ihre oberste Chefin aufmucken, ja, sie sogar kritisieren! 

Die ersten 100 Tage dieser großen Koalition sind  ja auch dumm gelaufen. Die SPD stellt sich immer besser dar, Rente mit 63, Mindestlohn, Mütterrente etc. Und dabei sind bald die Wahlen für das EU-Parlament. Gerade die CSU hat Probleme damit. Grund: Eine gewisse Wahlmüdigkeit  grassiert in Bayern.

Und gerade die gerade überstandenen Kommunalwahlen zeigten, dass erste Erosionen am Urgestein CSU sichtbar werden. Der Koloss CSU ist bei den Gemeinden und Städten ins Wanken geraten. Immer mehr Kandidaten der CSU scheiterten - die Bürger haben sich sattgesehen an den CSU-Gesichtern. 

Aber auch die Kanzlerin muss erstaunt feststellen, dass ihr immer weniger Bürger folgen, wenn sie auf Putin schimpft, wenn sie versucht, von den eigentlichen Problemen abzulenken und vor der angeblichen Gefahr eines WK III wegen Putin warnt. Sie ist unglaubwürdig geworden. Auch wenn der mediale Mainstream unisono vor Putin warnte und immer noch warnt, die Bürger glauben das nicht mehr.

Da nützt auch die mediale Gehirnwäsche der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten nichts mehr! Immer mehr Bürger schalten einfach ab - sie sind für diese Manipulation wider des gesunden Menschenverstandes nicht mehr erreichbar.

Erinnern wir uns: Da wurde von Zusehern eine Galionsfigur des geschmacklosen Fernsehens - Markus Lanz - vom "Pöbel" kritisiert, schlimmer noch via Fernbedienung ignoriert! Den Fernsehgewaltigen stand der Angstschweiß auf der Stirn. Da war dieser Lanz doch derart kostspielig aufgebaut worden - als medialer Henker für unliebsame Politikerinnen wie die linke Wagenknecht. 

Er war dieser Aufgabe nicht gewachsen und musste sich bei seinem Opfer entschuldigen.  Und es ging noch weiter: Die Zuschauer blieben aus - bei der pompösesten Werbedauersendung - auch Wetten dass genannt. Jetzt sickerte durch, dass diese Sendung abgesetzt wird. Ja, werden muss! Mangels Zuseher.

Markus Lanz kündigt Absetzung von Wetten, dass..? an - Das Ende von Wetten, dass..?
Veröffentlicht am 05.04.2014 von gugytv

Die Fernsehwelt steht Kopf. Wo soll denn die Lebensgefährtin des einstigen Drückerkönigs auftreten? Auch sie möchte eine Plattform haben.

Und das alles kurz vor den EU-Wahlen. Das hatte sich ja die Kanzlerin so schön ausgedacht: Sie droht mit der Kriegskeule, weil der böse Putin einfach fremde Länder besetzt. Und sie macht den Wählern Angst vor einem neuen Weltkrieg. Grund: Sie weiß, wenn Wähler Angst haben, dann wählen sie die großen Parteien. 

Und jetzt das! Die Wähler wenden sich ungläubig von der Kanzlerin ab! Immer mehr erkennen, dass diese EU-Wahlen eine Farce sind. Nicht einmal demokratisch! Die meisten, die in der EU wirklich regieren, sind nicht demokratisch gewählt! Genau diese Wahrheit sollte und soll vertuscht werden. Aber jetzt ist es zu spät.

Weil sich immer mehr Zuseher weigern, sich der täglichen Gehirnwäsche auszusetzen. Es kursieren Gerüchte, dass im Fundus der alten braunen Nazigesetze gebuddelt wird. Ja, da gibt es doch die deutsche Gemeindeordnung aus dem Jahre 1935, da wurde der Anschluss- und Benutzungszwang eingeführt! 

Dieser Zwang feiert ja bis heute fröhliche Urständ bei der Abnahme von Trinkwasser. Da wird - wenn es sein muss - mit Polizeigewalt der Bürger gezwungen, Trinkwasser zu konsumieren, ob er will oder nicht.

Ja, und dieser Anschluss- und Benutzungszwang  soll auf die Benutzung der öffentlich-rechtlichen Sender ausgeweitet werden. Ganz im Sinne der früheren Nazi-Ideologie! Fremdsender wird es dann nicht mehr geben. Und auch keine Fremdinhalte im Internet. 

Und wer trotzdem Fremdsendungen anhört resp. anschaut, der muss dann hohe Zwangsgelder zahlen. Und wer sich immer noch weigert, muss damit rechnen, dass die Polizei klingelt und ihn zwingt, die öffentlich-rechtlichen Sendungen anzuschauen.

Dann braucht diese Elite keine Angst mehr vor dem Pöbel zu haben, denn der wird immer mehr zwangsverdummt!

Bayern Ciao - Protestsong gegen Nazigesetze
eröffentlicht am 26.02.2014 von Kiat Gorina

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
3. April 2014 4 03 /04 /April /2014 23:55

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-O_7v4E44Ts0/UoOKTcKZYmI/AAAAAAAAAb0/Zct5JREULCw/s1600/sudoku.jpgAn sich ist es ja löblich, wenn ein Bundesfinanzminister auf Schulveranstaltungen auftritt und das politische Zeitgeschehen erläutert. Aber er sollte bei der Wahrheit bleiben. Natürlich hat es so ein Finanzminister sehr schwer, da hat sich der Westen darauf geeinigt, Russland ganz fies darzustellen. Und ganz besonders fies muss dann der Präsident der russischen Föderation sein - Wladimir Putin.

Da müssen dann die armen Schüler erfahren, dass der Putin ein Räuber ist, der die Halbinsel Krim geraubt hat. Und Schäuble versteigt sich zudem irren Vergleich: Putin habe wie Hitler gehandelt. Und was passiert? Alle nicken. Schließlich spricht der Bundesfinanzminister! Wo hat er solche Weisheiten her? Von seinem Sudoku-Computer?

Schäuble spielt Sudoku HD
Hochgeladen am 29.02.2012 von technics1000

Vielleicht sollte Schäuble in ein Geschichtsbuch schauen, bevor er Russland und die Russen mit einem solch irrsinnigen Vergleich beleidigt! Gerade Russland hatte Millionen von Opfern im Vaterländischen Krieg zu beklagen! Und dann kommt ein deutscher Finanzminister daher und behauptet vor Schülern, dass Putin widerrechtlich die Krim besetzt hat - genau wie Hitler das Sudetenland.

Kein Wunder, dass Moskau sehr verärgert reagiert und gleich den neuen deutschen Botschafter einbestellt! Der kann zwar nichts für die Fehlleistung des Finanzministers - aber er muss den berechtigten Protest Russlands entgegennehmen. Wenn das keine Blamage füür dieses Deutschland ist!

Und Schäuble sollte mal seinen Sudoku-Computer weglegen und sich schlau machen - über die Halbinsel Krim. Die immer schon zu Russland gehörte. Bis Nikita Chruschtschow sie der Ukraine vermachte. Keiner weiß genau warum. Vielleicht weil er aus der ukrainischen Stadt Kalinowka stammte? 

Und Schäuble sollte sich schlau machen, dass es auf der Krim ein regionales Parlament gab und gibt und dass die Bevölkerung in einem Referendum abstimmte, ob sie zu Russland will! Die Bewohner der Krim entschieden in einer gültigen Abstimmung, dass sie zurück nach Russland wollen. 

Wer dies mit der Besetzung Sudetenlandes durch Hitler vergleicht, dessen Hirn muss schon ziemlich verwirrt sein. Vielleicht hat er zu oft Sudoku gespielt?

Wie lange will die Kanzlerin noch an einem solchen Finanzminister festhalten? Hat sie Putin angerufen und sich für Schäubles Tritt ins Fettnäpfchen entschuldigt? Das wäre das Mindeste gewesen!

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
31. März 2014 1 31 /03 /März /2014 23:56

TRANSLATE

http://4.bp.blogspot.com/--ufuxi6QdRw/Uu_q3PuJA3I/AAAAAAAABA4/oGkJYs43hos/s1600/_bischof.jpgIn Bayern wird derzeit gestöhnt - ich meine nicht das Stöhnen in Bett und Pfühl, sondern in München. Ich meine auch nicht das Stöhnen der CSU, weil sie es wieder nicht geschafft hat, den Oberbürgermeister in München zu stellen. Ich meine das Stöhnen an der LMU - der Ludwig-Maximilians-Universität. Wieso wird da gestöhnt? Und warum? Und über wen?

An der LMU gibt es ein erlauchtes Gremium - den Hochschulrat.  Und es gibt eine besondere Hochschulrätin - Annette Schavan. Ja, die frühere Forschungs- und Bildungsministerin, die ihren Doktortitel verloren hatte. Sie hat zwar geklagt, aber sie bekam ihren Doktortitel nicht wieder. Und andere Mitglieder dieses Gremiums sind pikiert: Sie sollen neben einer sitzen, die ihren Doktortitel verloren hat - weil ihre Doktorarbeit Plagiate enthält.

Das ist ja auch verständlich: Wie sollen die Hochschulräte ihre Studenten für korrektes wissenschaftliches Arbeiten motivieren, wenn eine Hochschulrätin im Gremium sitzt, die es nicht so genau mit der wissenschaftlichen Arbeit genommen hat. Da kommen doch die Studenten auf dumme Gedanken: Wenn die Schavan geschummelt hat, dann darf ich das auch.

Also soll Schavan als Hochschulrätin verschwinden. Aber das ist gar nicht so einfach! Wieso? Da muss ihr halt gekündigt werden. Wie wurde sie eigentlich Hochschulrätin?

Sie wurde ernannt. Vom damaligen Kultusminister Heubisch. Dann muss der neue Kultusminister halt sie wieder absetzen oder die Ernennung zurücknehmen. Der Spaenle macht ja sonst seinem Namen alle Ehre, er hobelt weg, dass die Späne nur so fliegen. Wieso fliegt dann nicht die Schavan als Hochschulrätin? 

Das geht nicht! Eine Abbesetzung gibt es nicht im bayerischen Hochschulrecht! Was? Nun ja, daran dachte niemand. So eine Ernennung zum Hochschulrat - das ist lebenslänglich! Ach, genau wie bei den Bischöfen? Sogar der Papst konnte den Tebartz-van-Elst nicht feuern. Da musste erst ein Kündigungsschreiben mit Datum vom Oktober 2013 gefunden werden. Und dann konnte der Papst diese Kündigung akzeptieren - gnädigerweise. Und erst dann ist Tebartz-van-Elst seinen Job als Bischof los!

Und zum Trost wurde bereits im Januar 2014 für den jetzigen Bischof a. D. ein 5-er BMW bestellt - in Sonderausführung! Bischof gönnt sich ja sonst nichts.

Doch zurück zur Schavan. Heimlich hoffen die Hochschulräte, dass Schavan auch ihren Rücktritt erklärt - doch damit ist nicht zu rechnen. Als bekannt wurde, dass sie als Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom vorgesehen ist, gab sie bekannt: Ich bleibe Hochschulrätin!

Ja, da bleibt nur noch die Suche. Wonach? Na, nach einem Rücktrittsschreiben der Schavan. Vieleicht hat sie vor einigen Monaten ein solches Rücktrittsschreiben verfasst - wie Tebartz-van-Elst ...

Es ist ja bekannt, dass Schavan manchmal etwas vergisst:

Schavan lügt im Interview Kinder an
Veröffentlicht am 25.02.2013 von clipcubede

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
29. März 2014 6 29 /03 /März /2014 23:31

TRANSLATE

http://4.bp.blogspot.com/-aX79yhQ0Ix8/UrnktqwnETI/AAAAAAAAAxI/UVTyTPd2xUI/s1600/_legarde+3.jpgDerzeit kocht sie wieder - die Gerüchteküche! Eine Meldung  nach der anderen. Da werden Weltuntergangsszenarien an die Wand gemalt wie "Am 10. April fliegt der IWF auseinander!" Das schreiben - fast wortgleich - viele Blogs. Der Aufhänger dazu ist die Tatsache, dass derzeit alle Botschaften des Staates Israel geschlossen sind. Nicht wegen einer Verschwörung, sondern wegen eines Arbeitskampfes.

Ja, und wieso der 10. April? Da trifft sich der G20-Gipfel und da geht es auch um eine Reform des IWF. Ja, und weil Russland aus dem erlauchten Kreis der G8 hinauskomplimentiert wurde, sollen jetzt die BRICS-Staaten aus dem IWF austreten. Und das bedeute das Ende des Weltwährungssystems. Und das Ende des US-Dollars. 

Ich frage mich, was bringt intelligente Menschen dazu, so etwas voneinander abzuschreiben? Dahinter steckt doch nur der Wunsch als Vater solcher Gedanken.

Dass die globale Elite mit ihrem System nicht mehr weiter weiß, das zeigen andere, wirkliche Fakten, beispielsweise der Plan, günftig beim Bruttoinlandsprodukt auch die Einkünfte der Schattenwirtschaften hineinzurechnen. Auch wenn die Einkommen nicht so richtig bekannt sind, das macht nichts, da wird dann geschätzt, bis auf die Stellen hinterm Komma genau!

Dann können sich auch Staaten wie Italien wieder brüsten mit einem enormen Wachstum. Grund: SIe schätzen die Einkünfte der Mafiosi - nach oben und damit geht es der italienischen Wirtschaft auf einen Schlag wieder bestens!

Dirk Müller berichtet darüber:

Die Schattenwirtschaft und die Meinungsfreiheit - Dirk Müller
Veröffentlicht am 28.03.2014 von DieBananenrepublik

Was ist los auf diesem Planeten? Sind unsere Entscheider plötzlich alle verrückt geworden? Es scheint so. Unsere Entscheider wissen offensichtlich selbst nicht mehr, wie sie entscheiden sollen. Wird deshalb irgendetwas geblubbert - ohne Sinn und Verstand? Oder sind unsere Entscheider mit ihrem Latein am Ende?

Wenn ich da so Pläne höre wie: Wenn Russland der EU den Gashahn abdreht, dann werde die USA aushelfen. Mit Gas, das US-Firmen mit brachialer Gewalt ihren Felsen aus den Rippen pressen - auch Fracking genannt! Und dieses Gas soll dann über den Atlantik nach Europa transportiert werden. Mit welcher Pipeline? Sagt mal Leute, die ihr so etwas schreibt, die ihr darüber diskutiert, die ihr das als Lösung vorschlagt: Wisst ihr überhaupt, worüber ihr redet?!

Denkt erst mal gründlich nach, bevor ihr euren Mund zum Sprechen aufmacht!

Mein persönliches Fazit: Diese Art von Entscheidern kann ich nicht mehr ernst nehmen. Mangels Kompetenz. Am besten ist es, wir schicken sie alle nach Hause!

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
28. März 2014 5 28 /03 /März /2014 18:50

TRANSLATE

http://2.bp.blogspot.com/-gEbndg3HOf4/UzWy5E4hZ7I/AAAAAAAABJc/-uaRW4jTx8I/s1600/_bischof+meiser.jpgAnsbach - der Sitz der Regierung von Mittelfranken - hat auch eine Straße. Eine Straße, die im Laufe der Geschichte immer wieder umbenannt wurde. Anfangs hieß diese Straße die Jägergasse. Benannt nach der Jägerkaserne, da hatte einst der Markgraf seine Truppen. Dann wurde der Markgraf Geschichte und diese Straße wurde umbenannt - in Theresienstraße. Zu Ehren der Königin Therese von Bayern. Das war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 

Aber auch Königin Therese wurde Geschichte. Und 1933 wurde diese Straße braun eingefärbt und erhielt den zweifelhaften Namen Julius-Streicher-Straße. Zu Ehren ... Nein, da sträubt sich meine Feder, zu Ehren kann ich da nicht schreiben. Schließlich gab es einen Julius Streicher - seinerzeit NSDAP-Gauleiter von Mittelfranken. Aber auch die NSDAP wurde Geschichte. Und nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Straße wieder umbenannt oder rückbenannt - in Jägergasse.

Das hatten wir doch schon einmal. Wer nun meint, dadurch wurde diese braune Einfärbung abgewaschen, irrt gewaltig. Dieser Braunton kam immer wieder durch, faschistisches Gedankengut lässt sich so leicht nicht übertünchen: 1958 war es so weit: Diese Straße erhielt einen neuen Namen: Bischof-Meiser-Straße.

Wer war Bischof Meiser? Ein Kirchenmann der evangelischen Kirche. Dieser Kirchenmann schrieb in der Zeit der Naziterros von 1933 bis 1945 unter anderem: "Aber das ändert nichts an der Tatsache, daß der jüdische Geist für uns etwas Wesensfremdes hat und daß sein Umsichgreifen zum allergrößten Schaden für unser Volk wäre."

Quelle: Wikipedia

Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis diese Zitatstelle von neonazistischen PR-Beratern aus Wikipedia verschwindet

Wieso schreibe ich das? Weil es bayerische Städte wie München und Nürnberg gibt, die auch Straßen nach diesem Bischof Meiser genannt haben. Aber die Stadträte dieser Städte kamen zur Einsicht und benannten die Straßen um. Eine Bischof-Meiser-Straße gibt es in diesen Städten nicht mehr.

Zwei bayerische Städte gibt es noch: Bayreuth und Ansbach! Gerade Ansbach - der Sitz der Regierung von Mittelfranken - ziert sich mit einer solchen Straßenbezeichnung. Und will sich weiterhin damit schmücken.

2013 stellte der einzige Linke im Ansbacher Stadtrat einen Antrag: Die Bischof-Meiser-Straße solle umbenannt werden. Dieser Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt. Dennoch wurde dieser Antrag öffentlich heftig diskutiert.  Einer der Gegner der Abschaffung der Bischof-Meister-Straße war ein Vertreter der CSU, der übermorgen als Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl in Ansbach antritt. 

Sollte er wider aller Vernunft dennoch gewählt werden, dann darf sich Ansbach mit einem Oberbürgermeister schmücken, der für die Beibehaltung des Straßennamens "Bischof-Meiser-Straße" eintritt! Und was ist mit den antisemitischen Äußerungen dieses Bischofs von einst? 

Irgendwie passt das ja. Es gibt ja immer noch genügend Nazigesetze, die zwischen 1933 und 1945 erlassen wurden - von einer "Regierung" ohne jegliche demokratische Legitimation und deren Gesetze auch heute noch fröhliche Urständ feiern:

Bayern Ciao - Protestsong gegen Nazigesetze
Veröffentlicht am 26.02.2014 von Kiat Gorina

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post
27. März 2014 4 27 /03 /März /2014 20:04

TRANSLATE

http://3.bp.blogspot.com/-VUlK_wJEEH8/UzR0GltOx8I/AAAAAAAABJM/s4LXbM-GLdE/s1600/_youtube.jpgAm kommenden Sonntag finden in der Türkei Kommunalwahlen statt. Und bisher wähnte sich die Partei von Erdogan - dem Ministerpräsidenten - sicher. Sie werde die Mehrheit erhalten. Aber da gibt es "böse" Türken, die veröffentlichen immer wieder Videos in YouTube. Jüngst eins, da unterhielten sich Mitglieder der Regierung Erdogan, wie ein Krieg mit Syrien vom Zaun gebrochen werden könnte.

Und das Schlimmste: Die Aufnahme war echt! Da war Holland in Not. Was machte der türkische Ministerpräsident? Was er in solchen Fällen immer macht: Er lässt sperren! Ja, aus ähnlichem Anlass ließ er auch Twitter sperren! Und wenn seine bösen Türken nicht aufhören, die Wahrheit zu verbreiten, dann lässt er auch Facebook sprren!

Quelle: DER TAGESSPIEGEL Erdogan lässt auch YouTube sperren

Erdogan ist ja nicht der Einzige, dem diese Plattformen ein Dorn im Auge sind! Schauen wir nur nach Großbritannien! Dem Land, in dem die Demokratie entststand? Ja, genau, dieses Land! Versuchen wir mal uns folgendes Video anzuschauen:

Lawful Rebellion - Roger Hayes challenges Liverpool City Council
Hochgeladen am 08.03.2011 von mvpool

Ja und! Das funktioniert doch! Ja, hier in Deutschland! Wird eben dieses Video in Großbritannien aufgerufen, dann erscheint folgende Meldung:

This content is not avaiable in your country due to government removal request (Dieser Content ist in deinem Land nicht verfügbar, da er aufgrund einer Regierungsanfrage entfernt wurde. Das tut uns leid)

Hoppla! Da kann also die Regierung eines Landes YouTube auffordern, ein Video zu entfernen! Geht's noch?

Ja, es geht!  Es geht noch viel weiter! Wie Recherchen ergaben, haben sich die britische Regierung mit YouTube - also mit Google - geeinigt, dass britische Regierungsstellen gar nicht mehr bei YouTube anfragen brauchen, sie können gleich ein YouTube-Video sperren! Begründung: Wir wollen nur diejenigen Videos in Großbritannien laufen lassen, die die Nutzer sehen WOLLEN! In Wirklichkeit läuft es darauf hinaus, dass die Nutzer nur das sehen, was sie lt. Regierung sehen SOLLEN!

Wie fürsorglich ist doch eine solche Regierung! Denn manche Videos lassen den Blutdruck der Nutzer steigen und das soll ungesund sein!

Andererseits sind die vielen Videos bei YouTube eine Lizenz zum Gelddrucken. Damit wird die Werbemaschine am Laufen gehalten. Da befinden sich diese Regierungen in der Zwickmühle: Video laufen lassen, dann kommt die Wahrheit ans Licht! Oder Video sperren, dann gibt es weniger Gewinn bei der Werbeindustrie! Also gibt es einen Kompromiss: Videos werden nur pro Land gesperrt!

Werden sie damit wirklich die interessierten Nutzer davon abhalten können, solche gebannte Videos doch anzuschauen. Solche Sperren können bereits heute leicht umgangen werden! Wozu dann der Aufwand?

Einmal, weil die jeweiligen Vertreter der "Elite" einfach zu blöd sind, um technische Feinheiten zu verstehen. Und zum andern, weil im Informationszeitalter keine hundertprozentige Sperre existiert! Mathematiker können das sogar beweisen. Aber das zu verstehen übersteigt den intellektuellen Horizont dieser "Elite".

Da fragen wir uns doch: Wie ist es mit der Zukunft einer solchen "Elite" bestellt?

Schlecht ist es bestellt - das  fand eine angebliche Studie der NASA heraus:

Quelle:  THE HUFFINGTON POST Nasa-Studie: Warum unsere Zivilisation bald untergeht: Aber selbst wenn wir den Prozess der Ressourcen-Erschöpfung verlangsamen und von einer kleinen Elite ausgehen, konsumiert diese Elite zu viel. Das führt zu ein Hungersnot der großen Masse, durch die unsere Gesellschaft kollabieren kann.

Genau das ist das Problem der Eliten von heute: Sie zerstören sich selbst! Demnach handelt es sich gar nicht um Eliten!

Mit dieser Studie über den Untergang der Eliten hat sich auch der Freitag beschäftigt und kommt zum Schluss: Das Ende sei nah, sage eine NASA-Studie sagen WiWo, epd, FAZ usw. Kleines Problem: eine solche NASA-Studie gibt es nicht

Quelle: der Freitag Prophezeit NASA-Studie den Weltuntergang?: Bleibt also als erstes festzuhalten, dass der alternative Internetjournalismus zumindest inhaltlich besser und objektiver und sachlich richtiger berichtet als die traditionellen Medien

Da können diese "Eliten" aber aufatmen! Hurra, unser Untergang ist abgeblasen - machen wir also weiter wie bisher!

Repost 0
Published by Kiat Gorina - in GLOSSE
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Kiat Gorina
  • Blog von Kiat Gorina
  • : Tagebuch einer Schamanin, aufgewachsen in der mongolischen Steppe bei Nomaden, Vater deutsch, Mutter Mongolin.
  • Kontakt

Suchen